Pokernight 13. und 14.12. - Das Review zum Wochenende

Leserbeitrag

(toni/svenja) Am Wochenende des 13. und 14. Dezembers haben wir wieder ein vollgepacktes Pokerwochenende gehabt.
Am Samstag bekam Svenja erneut Besuch von dem Pokerstars Shooting Star George Danzer. Er trat auch im vierten Wochenfinale gegen die 24 Qualifikanten der vierten Turnierwoche an.
Am Sonntag war Sven Meuwsen, ein Pokerdealer, zu Gast bei Toni im Studio. In der Pokerschule ging es um das Thema Bluffen. Vom Semi Bluff bis hin zum Table Image wurde alles beleuchtet, wie man seinen Bluff richtig ausspielt und was man zu beachten hat. Die Hand der Woche wurde von XSnoopi eingesandt und von Sven und Toni analysiert.

Pokernight 13. und 14.12. - Das Review zum Wochenende

Am Samstag besuchte Pokerstars Shooting Star George Danzer erneut Svenja in der GIGA Pokernight. Er war bereits in der ersten Ausgabe der Sendung zu Gast und spielte sich damals im ersten Wochenfinale unter die Top vier. Letztes Mal sprach er mit Svenja über seinen bisherigen Pokerwerdegang. Dieses Mal ging es um das erste Studiofinale der GIGA Pokernight mit neuem Partner Pokerstars.de und um die EPT in Prag, die vom 9. bis 13. Dezember gespielt wurde. Beim Studiofinale übernimmt George kommenden Sonntag um 18 Uhr die Rolle des Co-Moderators und Kommentators. Die sechs Finalisten spielen am Hightech TV-Pokertisch Pokertronic System um den großen Monatspreis, die Teilnahme an der EPT German Open in Dortmund 2009. Für die Plätze zwei bis sechst gibt es hingegen schöne Sachpreise aus dem Hause Animazing Gambler’s Store. Alles Weitere zum Studiofinale erfahrt ihr Ende der Woche hier in den News.

Bezogen auf die EPT Prag sprachen George und Svenja über die Teilnehmer, die Turnierbedingungen und gingen noch spezieller auf den Turnierverlauf von Pokerstars Pro Dario Minieri ein, der einen erfolgreichen 47. Platz belegte und insbesondere auch auf Pokerstars Shooting Star Sebastian Ruthenberg, der die unglückliche Position des Bubble Boys einnehmen musste und am Freitagabend noch als 9. kurz vor dem Final Table ausschied. Am Final Table selbst nahm nur ein Deutscher Platz: Nasr El Nasr, der letztlich den siebten Platz mit nach Hause nehmen durfte. George und Svenja schalteten in der Sendung auch auf den Live Stream zur EPT Prag und konnten so einen Teil des Spiels am Final Table live mitverfolgen.

Eigentlich hatte George vor, die Vorlage seines Kollegen Jan Heitmann von der Vorwoche – einen erfolgreichen dritten Platz im Wochenfinale – zu überbieten. Leider schied George jedoch bereits vor dem Final Table aus. Auch im darauf gespielten Qualifikationsturnier war der Kartengott nicht auf seiner Seite und so zeigte er schließlich den Zuschauern, wie man am besten ein Sit and Go Turnier spielt.

Zum guten Schluss gab es noch die News des Tages präsentiert von Pokerfirma.de.

Am Sonntag, den 14. Dezember war Sven Meuwsen der Gast im Pokernight Studio. Sven, seines Zeichens Dealer, hat uns von seinen Erlebnissen in der Pokerwelt berichtet. Was macht ein Dealer und wie wird man einer? Sven hat auch erklärt warum es so interessant ist, bei Turnieren zu dealen und warum es seinen eigenen Reiz hat nicht selbst zu spielen, sondern der Kartengeber zu sein.

Die Pokerschule hat sich mit dem Thema Bluff beschäftigt. Sven und Toni sind tief in die Materie gegangen und haben diesen wichtigen taktischen Spielzug des Pokerns erklärt. Was ist der Sinn des Bluffens, wie bluffe ich richtig und was habe ich zu beachten, damit mein Bluff auch nicht entdeckt wird. Wir stellen euch natürlich die Pokerschule auch in schriftlicher Form online. Dies könnt ihr hier nachlesen.

Die Hand der Woche wurde uns dieses Wochenende von unserem Community Mitglied XSnoopi eingesandt. Mit TT zum Sieg. Sven hat seine fachmännische Meinung zum Besten gegeben und mit Toni die einzelnen Schritte analysiert. Zum Nachlesen archivieren wir euch selbstverständlich die Hand der Woche!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz