Project My World - RealTime Worlds verkauft Spiel

Leserbeitrag
1

Nach dem Release von All Points Bulletin musste das Entwicklerstudio RealTime Worlds Insolvenz anmelden und entließ 60 Mitarbeiter. 23 davon wurden wieder eingestellt um an dem Spiel Project MyWorld zu arbeiten.

Das Spiel erregte die Aufmerksamkeit verschiedener Unternehmen und so wurde es von einer noch unbekannten Firme gekauft.

Unklar ist aber noch, ob die 23 Mitarbeiter nun entlassen oder von dem Unternehmen übernommen werden.

 

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz