Russischer Bloger - Ein Russischer Blogger wurde wegen der Verbreitung von H1N1- Gerüchten verhaftet

Leserbeitrag

Ein russischer Medizinstudent wurde verhaftet, weil er auf seinem Blog falsche Gerüchte über die Schweinegrippe gestreut hat. Ivan Peregorodiev wurde am 3. Dezember unter dem Artikel 207 des russischen Strafgesetzbuches verhaftet, weil er “falsche Informationen mit Bezug auf einen terroristischen Akt” verbreitet habe.

Schon am Tag zuvor hatte ein Grossteil der russischen Blogger über die Verbreitung der Schweingrippe in der Stadt Saratov diskutiert. Es hieß, die Behörden hätten viele von der Krankheit verursachte Todesfälle vertuscht. Nun gebe es Vorbereitungen, die gesamte Stadt unter Quarantäne zu stellen.

Später kamen Gerüchte auf, in Saratov habe es Fälle von Lungenpest gegeben. Schuld daran sei ein Forschungsinstitut in der Stadt, dass an den Erregern forschen soll. Die Diskussion kochte derart hoch, dass der Gouverneur der Region einen Besuch in Weißrussland abbrechen musste, um sich mit der öffentlichen Unruhe zu befassen.

Die staatlichen Stellen dementierten jede Möglichkeit, dass in Saratov Lungenpest ausgebrochen sein könnte.

“Es sieht so aus als hätten wir eine Seuche. ‘Die Ergebnisse der Autopsie von Personen die an der Schweinegrippe gestorben sind verursachten Panik. Nach Angaben von Zeugen ähnelten die Lungenschäden den in der medizinischen Literatur beschriebenen Lungenpest-Fällen.’ Sagen unsere Behörden die Wahrheit, wenn sie solche Informationen verwerfen? Heute planen sie, Desinfektionsmittel gegen Lungenpest von Helikoptern zu versprühen…”

Verhaftungen, Ermordungen und Bedrohungen von russischen Journalisten sind keine Seltenheit. Allein dieses Jahr wurden laut den Reportern ohne Grenzen mindestens drei russische Journalisten ermordet. Blogger allerdings waren bisher relativ sicher vor den Behörden. Die Angst, dass sich das ändern könnte, schwingt bei vielen trotzdem mit: “Im Moment sind wir sicher. Aber wir wissen nicht, was morgen sein wird”, erklärte mir der Blogger Ilia Kabanov noch im September in Novosibirsk.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz