Schule schwänzen - Atteste geklaut - Gefängnis! - Schule schwänzen - Atteste geklaut - Gefängnis

Leserbeitrag
3

(Susi) Schule schwänzen, blaumachen, das kennt sicher jeder und der ein oder andere wird es sicher auch schon einmal gemacht haben. Ist im Einzelfall nicht schlimm, wenn es aber ein Dauerzustand wird, kann man dafür ins Gefängnis kommen.

Schule schwänzen - Atteste geklaut - Gefängnis! - Schule schwänzen - Atteste geklaut - Gefängnis

In Sachsen soll jetzt erstmals eine Schülerin in Arrest – für maximal zwei Wochen. Es heißt, die Schülerin sei wiederholt dem Unterricht ferngeblieben. Daraufhin sollten die Eltern ein Bußgeld bezahlen. Die waren aber aus erzieherischen Gründen dazu nicht bereit. Die Behörde reagierte und forderte anstelle des Geldes Arbeitsstunden der Schülerin. Doch auch dazu hatte sie keine Lust…

Jetzt will das Amtsgericht Görlitz das Mädchen im Sommer ins Gefängnis stecken.

Also bitte nicht nachmachen. Und auch Folgendes bitte nicht nachmachen: Sascha* (*Name von der Redaktion geändert) aus unserer Redaktion hat vor Jahren mit seinem Freund die Schlüssel der Mutter des Freundes geklaut. Wofür, fragt Ihr Euch und fragten wir uns. Die Mutter war Arzthelferin und sie sind in die Arztpraxis eingebrochen. Ich dachte, sie hätten sich den Arm oder das Bein verbunden, um Sport blau zu machen. Es war besser: Sie haben ca. 50 Atteste (bereits unterschrieben!!!) geklaut und konnten dann je nach Lust und Laune ihren Namen und eine Erkrankung eintragen.

Wenn Ihr jetzt denkt, so etwas gibt es doch gar nicht, muss ich Euch sagen: gibt es doch. Ich hoffe, Ihr habt noch nicht zu solch schlimmen Mitteln gegriffen, um zu schwänzen.

Was haltet Ihr überhaupt vom Schwänzen? Habt Ihr es schon einmal gemacht und könnt Ihr uns dazu eine Geschichte erzählen? Eure Meinung und Erfahrungen sind gefragt, in den COMMENTS unter dem Artikel.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz