Skandalfilm kommt ungeschnitten - "I Spit On Your Grave"

Leserbeitrag
2

In den 70ern und 80ern gab es einige Skandalfilme, die bis heute geächtet werden, darunter Kannibalenfilme und sogenannte Rape & Revenge Streifen. Einer dieser Filme war Wes Cravens “The Last on the Left”, der im letzten Jahr ein US-Remake bekommen hatte. Dieses Jahr folgt das Remake eines thematisch und inhaltlich sehr ähnlichen Films, der zur damaligen Zeit für Kontroversen sorgte. “I Spit On Your Grave” alias “Day of the Woman” alias “Ich spuck auf dein Grab” feierte 1978 blutige Selbstjustiz und schockte mit skandalösen Missbrauchsaufnahmen.Wie im Original geht es auch im Remake um eine junge Frau namens Jennifer, die eines Tages Rast in einer abgelegenen Waldhütte macht und dort von mehreren Männern überfallen wird. Mehrfach missbraucht und dabei beinahe getötet, überlebt die vermeintlich Leblose und schwört blutige Rache. Anstatt sich der Justiz anzuvertrauen, greift sie zum Messer und jagt ihre Peiniger. Das Remake, das sich aktuell damit rühmt, härter als als Original zu sein, kommt in den Staaten ungeschnitten im Oktober in die Kinos. Eine deutsche Veröffentlichung ist ebenfalls möglich, da auch das “Last House” Remake hierzulande anlief.

Schon gewusst? Freddy-Erfinder Wes Craven drehte das original “Last House”.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz