Spieleverbot - 12-Jähriger bringt sich um

Leserbeitrag

Als letzten Donnerstag der kleine Pongsathorn Wattanabenjasopha, aus Thailand, ein Spieleverbot erteilt bekam, sprang der 12-Jährige aus der sechsten Etage seiner Schule in den Tod.
Nach dem Selbstmord des angeblich Spielesüchtigen Jungen, ließ die thailandische Regierung umgehend 72 Online- und Gewinnspielseiten sperren.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz