Südkorea - 60 Millionen $ für Spiele-Industrie

Leserbeitrag
1

Laut eines Berichts der Korea IT Times, investiert Südkorea zur Zeit 80 Milliarden Won (63.52 Millionen U.S. Dollar) in die Entwicklung von Videospielen. Das Geld soll in erster Linie der Entwicklung von Aufklärungs-, Erziehungs-, sowie medizinischen Spielen und militärischen Simulationen zugute kommen.
Bis 2012 erwartet die Regierung ein Wachstum des Spiele-Markts auf 500 Milliarden Won.
Laut Yu In-chon, Minister für Kultur, Sport und Tourismus, besitzt der Spiele-Markt in Südkorea ein großes Potential und man wolle dies Niemandem vorenthalten.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz