The Day - weitere Fakten durchgesickert

Leserbeitrag
5

(mika) Vor mehr als einem Monat hatten wir über die Enthüllung eines MMOs berichtet, welches auf die Grafikpower der CryEngine 2 setzt. Waren die Infos noch spärlich gesät, bekommt Ihr nun mehr geboten. Worthplaying hat neue Infos am Start, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

The Day - weitere Fakten durchgesickert

Was wir bisher wussten:

“The Day” spielt in naher Zukunft. Die Menschheit kann zwischen zwei Parallelwelten hin- und herreisen. Die “CryEngine 2″ stellt das grafische Grundgerüst dar. “The Day” erscheint erst 2010.

Was jetzt bekannt wurde:

Die Menschen haben nicht nur einen Weg gefunden, zwischen Welten zu reisen, sie können auch unbegrenzt in Vergangenheit und Zukunft traveln – “genomic transfer macht’s möglich. Die ist auch elementarer Bestandteil der Story. Politische Gruppen haben diese Technik ausgenutzt, um die Vergangenheit zu verändern. Geschichtliche Begebenheiten, Erdressourcen oder gar die DNA wurden verändert – mit fatalen Auswirkungen auf die Gegenwart. Selbstverständlich ist es an Euch, das wieder gerade zu biegen.

Weiterhin könnt Ihr in der Zeit reisen. Befindet Ihr Euch in der Vergangenheit, redet man von “Old Day”. Selbstverständlich gucken Eure Gegner dumm aus der Wäsche, wenn Ihr mit Zukunftswaffen ballert. Eure Aktionen beeinflussen die Zukunft, “New Day” genannt. Der Ausgang zusammenhängender Missionen in der Vergangenheit entscheiden, wie der “New Day” wird.

Einzigartige Story: Historischen Events wie die Napoleonischen Kriege kann der Spieler beiwohnen – oder eingreifen.

Player vs. Player-Kämpfe wird es natürlich auch geben. Worthplaying spricht von “fights across time”, bleibt aber eine Erklärung schludig.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz