Uns geht's Knut

Leserbeitrag
117

(Cristina) Lang genug haben wir uns dem alles beherrschenden Thema "Knut" entzogen, aber jetzt platzt all die angestaute Knuddel- und Wuddel-Wut aus uns heraus, wie die Holzwolle aus einem alten Teddy. Mit dem Zoo Tycoon für den DS, haben wir auch einen würdigen Anlass, Knut diesen ganzen Tag zu widmen.

Uns geht's Knut

Gerade sehe ich mich in der Misere, nichts über Knut schreiben zu können, was nicht sowieso schon alle wissen. Los ging das Ganze mit harmlos scheinenden, aber definitiv schon verdächtig niedlichen Bildern eines neugeborenen Eisbärbabys im Berliner Zoo.

Irgendjemand hätte ahnen müssen, dass diese Fotos ein ganzes Land und bald die ganze Welt um den Verstand bringen mussten. Denn wenn wir mal ehrlich zu uns selbst sind, haben wir alle insgeheim sehr ernsthafte Pläne geschmiedet, wie man einen Eisbären lebenslang auf Babygröße hält. Denn dann könnten wir uns alle so einen fleischgewordenen Kindertraum im Kühlschrank halten.
Doch leider haben uns Tierschützer recht schnell aus unseren Träumen gerissen, als es hieß: “Wenn Knut erst erwachsen ist, entwickelt er sich zu einer blutrünstigen Bestie, deshalb knallen wir ihn lieber gleich ab. Bevor wir uns alle zu sehr in ihn verliebt haben.” Nie zuvor ging für uns von Tierschützern eine noch größere Gefahr aus, als von der Achse des Bösen. Mittlerweile haben sich die Gemüter beruhigt. Die Tierschützer beteuern sie wurden falsch verstanden und aus dem Zusammenhang gerissen, zitiert. Der vermeintliche Knut-Attentäter hat sein angekündigtes Werk nie verrichtet, und Bärchens Zahnschmerzen sind auch kein Thema mehr. Wird es ruhig um Knut? Mit fünf Monaten schon in Rente?

Was haltet Ihr von der ganzen Hysterie um Knut? Ist die ausgedehnte Berichterstattung angemessen oder völlig übertrieben, da es sich ja im Grunde um ein ganz normales Tier handelt. Postet Eure Meinung in die COMMENTS!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz