V wie Vasektomie

Leserbeitrag
8

(Susi) Wir machen einen Ausflug in die Medizin und finden heraus, was sich hinter dem Begriff Vasektomie befindet. Hört sich kompliziert an…

V wie Vasektomie

Vasektomie bedeutet einfach gesagt: “Sterilisation beim Mann”. Was passiert: Die beiden Samenleiter werden durchtrennt und die freien Enden einzeln verschlossen. Dazu ist ein Eingriff nötig. Zum Glück aber kein langer Krankenhausaufenthalt. Es dauert ungefähr eine halbe Stunde und geschieht nur mit örtlicher Betäubung.

Was hat sich danach verändert: Die Samenzellen können die Hoden nicht mehr verlassen. Der sterilisierte Mann kann keine Frau mehr befruchten. Aber ganz wichtig an dieser Stelle: die Gefühlsintensitiät beim Sex bleibt die gleiche. Bei einem Orgasmus kommt Samenflüssigkeit aus dem Penis, aber ohne Spermien!

Damit auch alles sicher ist, müssen nach dem Eingriff mehrere Ejakulatproben abgegeben werden, um den kompletten Verschluss nachzuweisen.

Habt Ihr schon von der Vasektomie gehört? Postet Eure Meinungen dazu in die COMMENTS unter den Artikel!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz