Viele Kandidaten wurden angeblich engagiert! - Das Supertalent: Was ist da noch echt?

Leserbeitrag
10

Das Supertalent konnte gestern wieder mit Traumquoten begeistern und man stellt sich immer wieder die Frage, wo kommen all diese Leute nur her. Haben sie sich tatsächlich selber beworben oder wurden sie engagiert um die Quoten in die Höhe schnellen zu lassen.

Der ?Eis am Stiel?-Star Zachi Noy (57) beklagte sich ja schon letzte Woche: ?Ich fühle mich von RTL reingelegt.? Seinen peinlichen Auftritt hat er nämlich dem Sender zu verdanken: ?Ich wurde schon im Juni von RTL gefragt, ob ich in dieser Sendung auftreten möchte. Selbst wäre ich nicht auf die Idee gekommen, mich zu bewerben.?

Nun mag man denken, dass Zachi auf Grund der Buhrufe gekränkt war und seinen Auftritt nun rechtfertigen wollte, doch es scheint etwas dran zu sein an seinen Vorwürfen. Denn heute berichtet auch Kathy Kelly (47) in der Bild am Sonntag: ?RTL hatte mich bereits im Frühling gefragt, ob ich beim Supertalent mitmachen möchte.? Angeblich habe sie dies sogar abgelehnt, doch ?der Sender ließ nicht locker und so ließ ich mich überreden.?

Und damit nicht genug, es sollen noch mindestens sechs weitere Kandidaten, darunter auch Busty Heart (49) und Steve Starr (44), nicht von sich aus beim Supertalent erschienen sein. Nun äußerte sich auch die RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer zu diesen Vorwürfen: ?Natürlich sprechen wir auch gezielt Talente an, ob sie Lust haben sich beim Supertalent zu bewerben.? Und weiter versichert sie, dass diese Teilnehmer für ihren Auftritt jedoch keine Gage bekommen, sondern höchstens die Reisekosten erstattet werden.

Richard Sean Wilson (40) der für Aufregung sorgte, da er sich einen Kleiderbügel durch die Nase zog, berichtet jedoch: ?Ich wurde fünfmal hintereinander angerufen und habe erst zugesagt, als mir vertraglich eine Gage zugesichert wurde.? Und er weiß: ?viele Kandidaten werden wie ich gezielt eingekauft.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz