Virtuell verliebt - Japaner verliebt sich in Mangafigur

Leserbeitrag

Der Japaner Taichi Takashita würde lieber in der Comicwelt der Mangas leben als in der Realität. Er hat sich in eine mangafigur verliebt undkämpft dafür, dass Ehen zwischen ”nicht realen Menschen” und ”realen Menschen” möglich werden. Auf einer internetseite will er 1 Million Unterschriften dafür sammeln.

In einer einzigen Woche wurden mehr als 1000 Unterschriften eingereicht. Richtig extrem wurde diese Liebe zu Online- Charakteren und co für eine Frau. Sie hatte zwei Zimmer allein mit Comics gefüllt und wollte mit Hilfe einer Online- botschaft den Mörder ihrer Eltern finden, da diese die Comics weggeworfen haben.

In einem weitern Fall hat eine Frau in einer Online- Community ihren virtuellen Ehemann ”getötet”, nachdem er sich von ihr scheiden lassen hat. Die Frau wurde trotzdem verhaftet.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz