Dungeon Village: Mit Kairosoft eine Fantasy-Stadt managen

Amir Tamannai
2

Die Entwickler von Kairosoft sollten allesamt eingesperrt werden, im Ernst: Ihre Spiele machen nicht nur süchtig, sie klauen dem geneigten Smartphone-Besitzer auch noch das letzte bisschen Zeit, das nach einem Arbeitstag so übrig bleibt. Und als ob sie mit Game Dev Story, Grand Prix Story, Epic Astro Story oder Mega Mall Story nicht schon genug harte Gaming-Drogen im Android Market platziert haben, bringen uns die Japaner jetzt auch noch Dungeon Village – danke, Kairosoft, echt!

Dungeon Village: Mit Kairosoft eine Fantasy-Stadt managen

Genug gemeckert, eigentlich freue ich mich ja wie Bolle über den neusten Zugang der putzeligen Management-Spiele von Kairosoft. Umso mehr, als das Dungeon Village schon allein hinsichtlich des Szenarios frischen Charme verspricht: Und so baut man als Spieler diesmal eine Stadt in einer Fantasy-Welt auf.

Klingt jetzt erstmal wie Sim City vor anderer Kulisse, bietet aber interessante Features: So kommen nach und nach immer mehr Abenteurer und Helden in eure Städtchen, um von dort aus alle möglichen Monster in der näheren Umgebung zu bekämpfen. Und das spült euch – wie das eben mit dem Sensations-Tourismus so ist – Geld in die Kassen. Außerdem landen die bei den besiegten Monstern gefundenen Beutegegenstände in euren örtlichen Ladengeschäften, wo ihr sie dann weiterverkaufen könnt.

Um mehr und stärkere Helden anzulocken oder zu trainieren, baut ihr Magier-Akademien und Kasernen – denn die Bösewichte werden im Laufe des Spieles natürlich auch immer wehrhafter. Außerdem gibt es mit dem „Cauldron“ (Kessel) noch eine Art Minispiel im Spiel, das der Alchemie-Fähigkeit in vielen ausgewachsenen Rollenspielen gleicht: Ihr werft Rüstungen, Waffen, Zaubertränke und alle sonstigen Gegenstände, die geschlagene Monster so „fallen lassen“ hinein und mit ein wenig Glück kommt eine aufgewertete Zauberrüstung wieder heraus – die jeweiligen Kombinationen müsst ihr selbst herausfinden.

Mit 3,49 Euro ist Dungeon Village nicht ganz billig, da Spiele von Kairosoft aber selten enttäuschen, dürfen Rollenspieler und Fantasy-Nerds ebenso wie Management-Fans ruhig zugreifen – alle anderen warten vielleicht noch eine Lite-Version ab, um das Ganze erst mal auszuprobieren. Erfreulich: Dungeon Village läuft bereits ab Android 1.6 und hält sich in Sachen Berechtigungen vornehm zurück.

Download: Dungeon Village (3,49 Euro)

Dungeon Village (3,49 Euro) qr code

[via DroidGamers]

Hat dir "Dungeon Village: Mit Kairosoft eine Fantasy-Stadt managen" von Amir Tamannai gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA ANDROID