goalunited 2011 - Jugendarbeit zahlt sich aus: Neues Feature implementiert

Stefan Seibert

Jugendliche Fußballer sind zumeist motiviert und noch voller Tatendrang. Kein Wunder also, dass viele Sportvereine und inzwischen auch immer mehr Browsergames auf die Arbeit mit Jugendlichen setzen, zuletzt etwa der OFM und jetzt auch goalunited 2011.

Dass sich Jugendarbeit lohnt, zeigt sich in goalunited 2011 recht schnell. Sobald die ersten Spieler alt genug sind, kicken selbige für die erste Mannschaft. An den jungen wie unscheinbaren Talenten wird so mancher Gegner verzweifeln. Weiterer Vorteil für Vereine, die knapp bei Kasse sind: Die mitunter teuren Transferkosten entfallen. Wer immer noch zu wenig Geld sein Eigen nennt, kann auch den ein oder anderen Spieler verkaufen. Das spült frisches Geld in die Kasse.

Allerdings lässt sich das Feature erst ab Stufe 25 nutzen. Dies und alles weitere gab TravianGames in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt. Allen anderen steht es frei, sich entsprechend hochzuarbeiten. Erfolg kommt eben nicht von allein.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz