JoWood - Insolventer Publisher sucht fünf Millionen Euro

Stefan Seibert

Der österreichische Publisher JoWood machte in der Vergangenheit eher mit negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Vor einigen Wochen meldete das Unternehmen schließlich Insolvenz an und muss nun einen Sanierungsplan aufstellen. Stichtag: 7. April. Bis dahin muss der Plan laut Insolvenzgericht stehen, so das österreichische Wirtschaftsblatt.

Um die 20 Millionen Euro Schulden hat der Konzern; um die Gläubiger milde zu stimmen, sind um die fünf Millionen Euro vonnöten. Auch die hat JoWood nicht. Also sucht man nun händeringend nach Geldgebern. JoWood ist aber guter Dinge. Derzeit stehe man mit fünf potentiellen Investoren in Verhandlungen.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz