Micro-SIM: Der neue Standard

Jedes Handy, jedes Smartphone und selbst zahlreiche Tablets nutzen SIM-Karten um Telefoniefunktionen zu realisieren und mobile Datenverbindungen herzustellen. Was aber ist eine SIM eigentlich und was hat es mit den neuen Micro-SIMs auf sich, die in immer mehr neuen Smartphone zum Einsatz kommen?

Micro-SIM: Der neue Standard

Eine SIM – kurz für Subscriber Identity Module oder „Teilnehmer-Identitätsmodul“ – ist eine auf das Nötigste heruntergebrochene Chipkarte mit Prozessor und eigenen Speicher, über die sich ein Endgerät im Netz des jeweiligen Providers anmeldet und identifiziert. Also so etwas wie der Personalausweis für das Funknetz. Ohne SIM kann man im Regelfall keine Provider-abhängige Telefonie oder Datenverbindung nutzen.

Was ist eine Micro-SIM

Wie die gesamte Mobil- und Elektrotechnik werden auch die SIM-Karten im Laufe der Jahre immer kleinformatiger: Nachfolger der aktuell noch weit verbreiteten sogenannten Mini-SIM ist die Micro-SIM, die nur noch 15 mm lang und 12 mm breit ist (verglichen mit den bisherigen 25 mm x 15 mm). Erstmalig kam eine Micro-SIM 2010 im iPad zum Einsatz, später dann auch im iPhone 4. Inzwischen fordern auch viele Android-Smartphones Micro-SIM-Karten – und dieser Trend wird sich fortsetzen.

Welche Smartphones benötigen Micro-SIM-Karten?

Derzeit sind uns folgende Geräte bekannt, die eine Micro-SIM erfordern.

  • Apple iPhone 4
  • Apple iPhone 4S
  • Apple iPad (alle Varianten mit 3G-Verbindung)
  • HTC One X
  • HTC One S
  • Motorola RAZR
  • Motorola RAZR Maxx
  • Nokia N9
  • Nokia Lumia 800
  • Samsung Galaxy S3

Micro-SIM zuschneiden

Zwar kann man bei seinem Provider jederzeit eine Micro-SIM-Karte ordern, allerdings kann dies zuweilen mit Kosten verbunden sein. Da sich die Mini- und die Micro-SIM aber tatsächlich nur in der Größe des Plastikrandes um den Chip voneinander unterscheiden, lässt sich eine Micro-SIM mit entsprechender Schablone relativ leicht aus einer Mini-SIM selbst herstellen. Vorlagen zum Ausdrucken und Tutorial-Videos findet man im Internet. Wer diesen Vorgang öfter durchführt, für den lohnt sich eventuell sogar die Anschaffung eines entsprechenden Stanzers für wenig Geld, etwa von .

Micro-SIM-Adapter

Andersherum geht es natürlich auch. Wer nur eine Micro-Sim-Karte besitzt, diese aber in Geräten nutzen will, die auf den regulären SIM-Formfaktor ausgelegt sind, benötigt einen Micro-SIM-Adapter. Dieser ist als Pfennigartikel z.B. zu haben.

Nano-SIM

Mit der Micro-SIM ist das Ende der SIM-Miniaturisierung übrigens noch nicht erreicht: Die Nano-SIM ist mit nur 12,3 mm x 8,8 mm noch einmal 40 Prozent kleiner als die Micro-SIM. Wann diese serienmäßig zum Einsatz kommen wird, steht aber noch nicht fest.

Links zur Micro-SIM

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Weitere Themen: Android Spezials

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz