Riptide GP2: Nachfolger des spritzigen Grafik-Nervtöters erschienen

Daniel Kuhn
7

In der androidnext-Redaktion herrscht ausgelassene Partystimmung, denn der Nachfolger unseres Lieblingsspiels Riptide GP ist im Google Play Store erhältlich. Ironie beiseite: Riptide GP2 ist tatsächlich eine sehr gelungene Fortsetzung und kann neben verbesserter Grafik auch durch einen Multiplayer-Modus überzeugen, der die neue Google Play Games Service-Schnittstelle nutzt.

Riptide GP2: Nachfolger des spritzigen Grafik-Nervtöters erschienen

Das Spiel Riptide GP ist redaktionsintern ein Running Gag: Da der Titel auf allen Tegra 3-Geräten vorinstalliert war, wurde er auch bei fast allen entsprechenden Produktpräsentationen als Referenztitel demonstriert. Entsprechend übersättigt und genervt waren wir alle irgendwann von der feuchten Raserei, obwohl das Spiel an sich eigentlich gar nicht so schlecht war. Nun ist also der Nachfolger Riptide GP2 erschienen und auch wenn wir umgehend in Embryonalstellungen gegangen sind und schon eine ordentliche Sammlung Witze zurechtgelegt hatten, müssen wir eingestehen, dass das Sequel durchaus gelungen ist.

Riptide GP2 stellt eine drastische Verbesserung gegenüber dem Vorgänger dar: Nicht nur die Grafik wurde massiv aufpoliert, auch das Gameplay wurde nochmal stark verbessert, so dass die Steuerung per Tilt-Sensor angenehm präzise ist — je nach Vorliebe darf der Jetski aber auch über den Touchscreen oder Gamepads gesteuert erden. Natürlich gibt es auch neue Strecken, 9 neue Hydro Jets und 25 neue Stunts.

riptide-gp2-screensho-1

Am Spielprinzip hat sich nicht viel geändert, man muss mit seinem Jetski weiterhin Runden auf phantasievollen Rennstrecken drehen, wobei automatisch Gas gegeben wird und der Jet nur in einigen Kurven gebremst werden muss. Wie auch im Vorgänger stehen auf den Rennstrecken Sprungschanzen bereit, die zu verschiedenen Stunts einladen, mit deren Hilfe man nicht nur Punkte sammelt, sondern auch den Geschwindigkeits-Boost auflädt.

riptide-gp2-screensho-2

Neben dem Karrieremodus für Einzelspieler gibt es auch einen Multiplayer-Modus, in dem gegen drei weitere Spieler gefahren wird. Dafür setzen die Entwickler auf den neuen Google Play Game Service, der auf der Google I/O vorgestellt wurde — man kann sich also mit seinem Google+-Konto einloggen und dann gegen eingekreiste Freunde Rennen austragen.

Riptide GP2 ist für Tegra 4-Geräte optimiert (wir werden es also bald wieder auf fast jeder Gerätedemo sehen) aber auch auf dem Nexus 4 lief es in einem ersten Kurztest ruckelfrei und macht optisch eine gute Figur. Das Spiel kann für 2,99 Euro heruntergeladen werden. Der Download ist lediglich 46 MB groß und benötigt mindestens Android 2.3.

Download: Riptide GP2 (2,99 Euro)

Riptide GP2 (2,99 Euro) qr code

[via Mobilesyrup]

Hat dir "Riptide GP2: Nachfolger des spritzigen Grafik-Nervtöters erschienen" von Daniel Kuhn gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA ANDROID