Wenn ihr die Nachrichten-Seite auf dem zweiten Bildschirm immer auf dem aktuellen Stand halten wollt, ihr auf ein wichtiges Update oder eine Ankündigung auf einer Webseite wartet, kann die F5-Taste schon einmal strapaziert werden. Mit den richtigen Tools kann euer Browser Webseiten aber auch automatisch Neuladen. Wie der Auto-Refresh bei Chrome und Firefox möglich ist, zeigen wir euch im Folgenden.

Leider bieten Chrome und Firefox den Auto-Refresh nicht von selbst als Feature an, dank findigen Entwicklern von Browser-Add-ons und -Plug-ins lässt sich die Funktion aber problemlos nachrüsten.

Chrome: Auto-Refresh für einzelne Tabs

Mit der Erweiterung „Auto Refresh“ von 64px könnt ihr jedem einzelnen Tab in Chrome eine eigene Sekunden- und Minutendauer geben, bei dem er sich automatisch aktualisiert. Der Button in der Menüzeile zeigt euch dabei einen Countdown an, an dem ihr genau seht, wann die Seite erneut neu geladen wird.

Auto Refresh
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Chrome Auto Refresh

Die Chrome-Erweiterung aktualisiert die Seite wahlweise einmalig oder immer im gleichen gesetzten Intervall. Wenn die automatische Aktualisierung in der Endlosschleife ablaufen soll, müsst ihr zusätzlich auf Set Default klicken.

Weitere gute Erweiterungen für Chrome stellen wir euch in folgendem Video vor:

TOP 5 Chrome Erweiterungen
20.643 Aufrufe

Firefox: Auto-Refresh mit „Tab Auto Refresh“

Mit der Erweiterung „Tab Auto Refresh“ könnt ihr jedem einzelnen Tab in Firefox eine eigene Sekundendauer geben, bei dem er sich automatisch aktualisiert. Ihr erkennt, dass der Auto-Refresh auf dem jeweiligen Tab aktiv ist, wenn der Button in der Menüzeile Blau statt Grau erscheint.

Entwickler:
Preis: Kostenlos

Firefox Tab Auto Refresh

Über den Button könnt ihr auch jederzeit den Auto-Refresh für den jeweiligen Tab mit dem Stopp-Symbol oder auch alle Tabs (bei denen ihr ein Auto-Refresh eingestellt habt) mit dem Besen-Symbol anhalten.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Ubuntu

    Ubuntu

    Ubuntu ist ein alternatives, freies und kostenloses Linux-Betriebssystem, dass auf Debian basiert und in PCs, Smartphones, Fernseher, Tablets und Smartphones eingesetzt wird. Hier gibt es die ISO-Dateien zum Download.
    Robert Schanze 1
  • openSUSE

    openSUSE

    Die Distribution openSUSE ist der alte Favorit unter den Linux-Distributionen. Hier gibt es die Download-Links und die Systemanforderungen.
    Robert Schanze
  • Drag and Drop: Was ist das? Einfach erklärt

    Drag and Drop: Was ist das? Einfach erklärt

    „Drag and Drop“ ist ein Begriff, der relativ häufig auftaucht, wenn es darum geht Dateien zu bewegen und zu verschieben, z.B. auf einem Tablet oder Windows-Computer. Aber was heißt das eigentlich genau? Wie funktioniert es und was kann man machen, wenn Drag and Drop nicht funktioniert? In diesem Ratgeber erfahrt ihr die Antworten.
    Selim Baykara 2
* gesponsorter Link