Es besteht ein Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website: Was tun?

Martin Maciej

Beim Surfen im Internet kann es zu dem einen oder anderen Problem kommen, bei welchem die gewünschte Webseite nicht geöffnet werden kann. Ein Fehler, der auftreten kann, wird mit der Fehlermeldung „Es besteht ein Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website“ angezeigt. Hier erfahrt ihr, wie man den Zertifikatfehler beheben kann.

Es besteht ein Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website: Was tun?

Webseiten kommen häufig mit einem eigenen Sicherheitszertifikat, mit welchem z. B. Anmeldedaten verschlüsselt an den Server übertragen werden können. Die Fehlermeldung „Es besteht ein Problem mit dem Sicherheitszertifikat“ tritt im Internet Explorer oder Edge-Browser auf und ist mit der Meldung „Dieser Verbindung wird nicht vertraut“ bei Firefox gleichzusetzen.

Zertifikatfehler beheben: Probleme beim Öffnen von Webseiten

Wird der Zertifikatfehler angezeigt, erkennt der Browser die angesteuerte Webseite als Sicherheitsrisiko. Das Problem sollte also nicht ohne weiteres ignoriert werden. Im schlimmsten Fall können hier eingegebene Login-Daten in fremde Finger gelangen, weil z. B. die entsprechende Webseite gehackt und das eigentliche Zertifikat ausgetausch wurde. Das Zertifikat kann in solchen Fällen gesperrt werden.

  • Tritt der Fehler auf, informiert den Webseitenbetreiber, z. B. per Mail.
  • Über den Button „Laden dieser Website fortsetzen“ könnt ihr das Problem mit dem Sicherheitszertifikat ignorieren und die gewünschte Seite ansteuern.
  • Der Fehler sollte nur ignoriert werden, wenn man die Webseite bzw. die Ursache des Problems kennt.
  • Sicherheitszertifikate sind mit einem Gültigkeitsdatum ausgestattet. Eventuell hat der Webseitenbetreiber einfach vergessen, das Webseiten-Zertifikat zu verlängern. Auch solche veralteten Zertifikate können ein Sicherheitsrisiko sein.
  • In einigen Fällen kann auch ein Trojaner oder Virus auf der Festplatte eine Umleitung im Browser einrichten, die zum dargestellten Problem führt. Zur Sicherheit sollte man einen Scan mit dem AdwCleaner sowie Malwarebytes Anti-Malware durchführen.
  • In manchen Fällen reicht es bereits, die Systemuhrzeit am eigenen PC unter Windows sowie im BIOS zu überprüfen. Bei Abweichungen mit der realen Zeit kann es ebenfalls zum Sicherheitsproblem im Browser kommen.

es-besteht-ein-problem-mit-dem-sicherheitszertifikat

Zertifikatfehler im Browser: Das sollte man beachten

Allgemein lässt sich die Überprüfung des Zertifikats und somit die Anzeige von Zertifikatsfehlern im Browser nicht deaktivieren. Tritt die Fehlermeldung auf, liegt das nicht an den Einstellungen im Browser oder auf dem eigenen System, sondern an der Webseite selbst. Trotz Zertifikatfehler lassen sich Webseiten weiter ansteuern, allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass hier ein Sicherheitsrisiko vorliegen könnte, bei welchem z. B. Login-Daten abgefangen werden können.

Lest bei uns auch, was man bei der Fehlermeldung “Server nicht gefunden” tun kann.

Bild: Business man with pc monitor via Shutterstock

Weitere Themen: Internet Explorer 11, Internet Explorer, Firefox ESR

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE