Enemy Territory: Quake Wars lockt mit Preisgeld

Leserbeitrag
5

(mike) ET:QW ist seit wenigen Tagen im Handel erhältlich, und die ESL, die ClanBase und weitere Ligen locken langsam aber sicher mit den ersten Turnieren.

Enemy Territory: Quake Wars lockt mit Preisgeld

So hat die ClanBase zum Release den OpenCup 2007 angekündigt, der 4.000 Euro Preisgeld verspricht. Bisher haben sich über 111 Teams aus ganz Europa eingeschrieben, die Anmeldephase läuft noch bis kommenden Sonntag.

Multiplay startet den Contamination Cup, welcher mit 3.000 Pfund aufwartet. Das Finale wird dabei offline auf der i32 LAN in Großbritannien stattfinden.

Bei der Electronic Sports League bekommt ET:QW eine eigene internationale Major Series, die mit 2.000 Euro dotiert ist. Für den nationalen Bereich wird es vorerst eine ESL Amateur Series geben.

Die Total Gaming League hatte bereits zur Demo einen 5.000 Euro Cup veranstaltet, und auch zur Vollversion ist man mit der Intel Extreme Quake Wars Championship und weiteren 5.000 Euro am Start.

Des Weiteren wird es die Nordic Championship geben, welche für das siegreiche Team 7.000 SEK und eine Reise zur QuakeCon 2008 sponsort. Leider ist hier eine Teilnahme den nordeuropäischen Teams vorenthalten.

Unangefochtener Spitzenreiter dieses Jahr bleibt jedoch die QuakeCon 2007 mit einem 50.000 Dollar ET:QW-Turnier. Spannend bleibt die Frage, ob und wann die fünfstellige Preisgeldgrenze das nächste mal wieder überschritten wird.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz