Stand der Dinge bei AMDs Barcelona

Leserbeitrag
2

(Holger) Wieder einmal gibt es eine Reihe von Meldungen zu AMDs kommender Prozessor-Generation. Dabei gibt es sowohl positive, wie auch negative Nachrichten zu vermelden.

Stand der Dinge bei AMDs Barcelona

Wieder einmal sorgt Fudzilla.com für das sprichwörtliche Öl im (Gerüchte-)Feuer. So will man erfahren haben, dass der Barcelona nicht mehr wie geplant im 3. Quartal 2007, sondern erst ein Quartal später in Erscheinung treten soll. Viele der für die Desktops interessanten CPUs sollen, ebenfalls verspätet, erst Anfang 2008 auf den Markt kommen. Grund für die Verspätung sollen Fehler in der aktuellen B0-Revision des CPU-Kerns sein.

Zeitgleich meldet die Seite aber, dass es im Gegensatz zu bisherigen Meldungen, keine Probleme mit höher getakteten K10s geben soll. Barcelona und Agena sollen beim Launch mit Frequenzen von bis zu 2,4 GHz getaktet sein. Der aktuelle Core sei aber auch für Frequenzen von bis zu 2,8 GHz problemlos geeignet. Die 1,6 GHz Variante soll selbst unter Volllast nur 32° Celsius erreichen.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz