Intel QX9650: 45 Nanometer für den Desktop

Leserbeitrag
8

(Holger) Am 12. November stellt Intel unter anderem den Core 2 Extreme QX9650 vor. Der mit vier Kernen ausgestatte Prozessor ist der Erste für Desktop-PCs verfügbare Chip, der im 45-nm-Verfahren hergestellt wird.

Intel QX9650: 45 Nanometer für den Desktop

Hauptvorteil des 45-nm-Verfahrens sind neben der gesteigerten Leistung eine deutliche Verringerung des Stromverbrauchs. Wie in diversen Reviews zu lesen ist, lässt sich der 999 US-Dollar teure Prozessor auch sehr gut übertakten. 4 GHz waren für die vorliegenden Exemplare keine Hürde.

Aufgrund der neuen Prozessoren, die uns Anfang 2008 unter anderem von Intel erwarten, wird dem ein oder anderen die Übersicht fehlen, was sich alles ändert. AnandTech hat in seinem Review daher eine Tabelle erstellt, welche die neuen und alten Chips gegenüberstellt,

In den RELATED LINKS findet Ihr einiges Reviews von Intels bald erscheinender Extreme Edition.

Weitere Themen: Intel

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz