1 von 13

Platformer Games definieren sich wie kaum ein anderes Genre stark über ihren Schwierigkeitsgrad und haben schon den ein oder anderen Spieler zur Verzweiflung getrieben. Hardcore-Vertreter wie Kaizo Mario oder I wanna be the Guy findet ihr zwar nicht in unserer Liste der besten Platformer, jedoch zeigen wir euch in unserer Bilderstrecke die besten und abwechslungsreichsten Spiele dieses Genres.

Die besten Platformer in der Bilderstrecke

In unserem Ranking der besten Platformer beschränken wir uns hauptsächlich auf 2D-Plattformer, die sich vor allem auf das Sprung-Gameplay konzentrieren. Dabei verzichten wir auf bekannte Genre-Größen wie etwa Mario oder Sonic, denn die kennt schließlich jeder, auch wenn ihre Brillanz natürlich unbestritten ist.

Für einen richtigen Platformer sind für uns vor allem folgende Kriterien ausschlaggebend:

  • Der Schwierigkeitsgrad ist anspruchsvoll und erfordert eine Zeit der Eingewöhnung zum nahezu perfekten Beherrschen der Spielfigur.
  • Es geht vor allem um das Sprung-Gameplay von Plattform zu Plattform. Andere Spielelemente wie Schießen oder Kämpfen sind für unser Ranking nicht ausschlaggebend.
  • Platformer spielt man vor allem in der 2D-Perspektive und hier findet man auch die besten Vertreter des Genres.
  • Über das Platforming werden im Spiel Rätsel gelöst oder Hindernisse überwunden.

Auf Grundlage dieser Kriterien präsentieren wir euch die unserer Meinung nach besten Platformer der letzten Jahre, die man allesamt noch heute gut spielen kann. Natürlich seid ihr selber auch herzlich eingeladen eure liebsten Plattformer in den Kommentaren zu posten, wenn ihr der Meinung seid, dass wir einen wichtigen Vertreter dieses Genres vergessen haben.