Salvation - Buß - und Bettag: Ankündigung

Leserbeitrag
1

(Max) Dass ukrainische Spielschmieden trotz vermeintlicher Trunkenheit aus dem Nichts einen Hit landen können, bewiesen jüngst die Mannen von GSC Gameworld mit ihrem Ego-Shooter S.T.A.L.K.E.R. In deren Fußstapfen möchte nun Black Wing Foundation mit Salvation treten. Einem postapokalyptischen Actiontitel für die Xbox 360 und den PC.

Salvation - Buß - und Bettag: Ankündigung

Der Titel prophezeit der Menschheit eine düstere Zukunft. Demnach verkündet die Weltregierung im Jahre 2026 den Tag des Jüngsten Gerichts und vernichtet die jüngst geschaffenen genetischen Ebenbilde von Christen und Antichristen, um selbst an die Macht zu kommen. Kurz darauf kreieren sie einen totalitären Staat und züchten zu derem Schutz eine Armee geklonter Kreaturen, genannt “Angels”, heran.

In dieser bedrohlichen Welt haben die Bewohner nichts mehr zu lachen und müssen sich jede Woche einer Gehirnwäsche unterziehen. Hegen sie während dieser Prozedur einen bösen Gedanken gegen das System, schickt man sie unweigerlich in die Hölle – eine grausame, virtuell erzeugte Welt, in der die Menschen Schmerz und Pein ausgesetzt sind.

Diesem Treiben gilt es natürlich endgültig ein Ende zu setzten. Die 14 unterschiedlichen Missionen erlebt Ihr dabei aus der Sicht dreier Spielfiguren, die allesamt über genetische Kräfte verfügen. Black Wing Foundation haben sich bis zur geplanten Veröffentlichung im zweiten Quartal 2009 noch mehr vorgenommen. So sollen Eure Wege über 20 gigantische Bossgegner kreuzen, die allesamt in die Rahmenhandlung eingebettet sind. In den Bann ziehen dürfte Euch auch der Soundtrack, denn das Team verpflichte einigens hierfür ein Orchester.

Damit der Sci-Fi Titel auch optisch etwas auf der Kerbe hat, lizensierte man kurzerhand Valves Source-Engine. Erste Bildschirmfotos findet Ihr bei uns in der FOTOSTORY. Weitere Informationen dagegen auf der offiziellen Webseite zum Spiel.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz