World of Tanks – Der eSport Schub aus dem Osten

Franziska Hübscher

Wer heute seinen Rechner anwirft und im Internet Online Spiele spielt, der wird sicherlich von dem Begriff „eSports“ gehört haben. Gerade der Aspekt des Wettkampfes, wo Spieler gegeneinander in unterschiedlichen Spielen antreten, im Team, aber auch alleine, ist für viele besonders interessant, sowohl in herkömmlichen Sportarten wie Fußball und Co, als auch Online.

Videospiele sind zu weitaus mehr geworden, als lediglich ein spaßiger Zeitvertreib für Kinder. In der derzeitigen eSports Landschaft findet man Titel wie Starcraft II, Dota II, den einfacheren Dota-Klon League of Legends, den neuen Ableger des alten Klassikers, mit dem alles begonnen hat, Counter Strike und noch ein paar andere Spiele. Selbst auf Konsolen hat das Spielen von Videospielen als Wettkampf seinen Platz, nämlich bei Fighting Games, wie Super Street Fighter IV. Doch auf dem Horizont lässt sich ein neues Game erkennen, welches vor allem im Osten Europas einen unglaublichen Erfolgslauf hingelegt hat, nämlich das kostenlose Browsergame World of Tanks.

Das Spiel

Das Prinzip des Spiels ist eigentlich leicht erklärt. Man steuert einen Panzer und muss mit seinem Team in unterschiedlichen Terrains gegen ein gegnerisches Team gewinnen. Dabei hat man umfangreiche Möglichkeiten das Gelände zu seinem eigenen Vorteil zu nutzen und den Panzer frei zu steuern. Auch wenn die Grundlagen leicht erlernt sind, so macht vor allem das taktische Teamplay und die richtige Strategie den Spielspaß aus. Der Erfolg gibt dem Spiel recht, denn mittlerweile kommt das komplett kostenlose Online Spiel auch auf der großen Turnierszene so langsam aber sicher an. Und so wie andere erfolgreiche Online Spiele, die über eine sehr große Spieleranzahl verfügen, ist World of Tank gratis.

Faszination eSports

Doch warum ist eSports so faszinierend für viele Menschen? Handelt es sich nicht einfach nur um Videospiele? Wer das glaubt, der hat sich bisher einfach nicht richtig informiert und lebt mit Vorurteilen. Gerade die Top Spiele, die derzeit auf den großen Turnieren gespielt werden verfügen über ein enorm hohes Niveau. Der Vergleich zu herkömmlichen Sportarten ist durchaus berechtigt, denn neben einem ordentlichen Trainingsplan, muss für einen professionellen Gamer auch die Kondition und der mentale Aspekt stimmen. Um einem Spiele Titel dann noch das Prädikat „eSport“ verleihen zu können, muss vor allem das Interesse der Spieler vorhanden und das Spiel über einen gewissen Schwierigkeitsgrad verfügen. Man nennt diese Eigenschaft „skill ceiling“. Je schwieriger es ist ein Spiel zu meistern, desto besser sind die Voraussetzungen.

World of Tanks wird auch nach Westeuropa, Nordamerika und dem eSports Mekka in Südkorea kommen. 2013 wird mit Sicherheit ein erfolgreiches Jahr für World of Tanks und man kann gespannt sein, was die Zukunft für dieses kostenlose Online Game bringen wird.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz