Hybridfestplatten jetzt auch von Seagate

Leserbeitrag
6

(Holger) Bislang war der Markt der für Vista optimierten hybriden Festplatten, also die Paarung aus klassischer Festplatte und Flash-Speicher, eher mäßig umkämpft. Jetzt steigt Seagate in den Markt mit ein, bemängelt aber gleichzeitig die Probleme die Vista noch mit den neuen Laufwerken hat.

Hybridfestplatten jetzt auch von Seagate

Die neuen Seagate “Momentus 5400 PSD” sind bislang nur im 2,5-Zoll-Format verfügbar und werden ab sofort an OEMs ausgeliefert. Da die Laufwerke nicht an Endkunden verkauft werden, nannte Seagate auch keine konkreten Preise, sondern nur eine Preissteigerung von 25 bis 30 Prozent.

Zusätzlich zu den 80, 120 oder 160 GByte gesellen sich bei der neuen “Momentus” 8 MByte RAM und 256 MByte Flash-Speicher. Durch den zusätzlichen Speicher verringert sich die Stromaufnahme im Schnitt von 0,78 auf 0,45 Watt. Auch die durchschnittliche Bootzeit sinkt von 40 auf 32 Sekunden.

Trotz dieser Zahlen sagt Seagate, dass die von Microsoft versprochenen Performance-Gewinne derzeit nicht in der Realität zu erreichen seien. “Es gibt Probleme mit dem BIOS und den Treibern; diese wissen bislang nicht, wie sie mit dem Flash-Speicher umgehen sollen”, so Melissa Johnson, Produktmanager bei Seagate.

Microsoft arbeite derzeit an der Lösung und daher wird man erst mit der zweiten Generation der noch recht neuen Technik die versprochene Leistung bekommen.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz