Mathematikgames - Virus-Buster im Matheunterricht:lahmstes Flash-Game aller Zeiten

Leserbeitrag

Ich denke mal jeder hat sich schonmal Abwechslung im Matheunterricht gewünscht. Vielleicht gibt es mal ein Thema, mit dem man besser klarkommt, aber irgendwas nervt immer. So ist ein Besuch des Informatiksraums eine meist willkommene Gelegenheit. Das sich das aber bald als noch schlimmer herausstellen kann beweist folgener Bericht:

”Letzte Stunde vor den Ferien. Die Leherin hat versprochen, das irgendwas gespielt wird. Stattdessen in den Informatikraum an die PC´s. Alle freuen sich. In der  Schulstunde irgendwas spielen hört sich schon mal toll an. Auch wenn man sich nur auf realmath.de, einer Mathematikseite, aufhalten darf. Die Matheaufgaben kommen gar nicht erst in Frage. So kurz vor den Ferien will man doch nur noch abschalten. Also sofort auf die Mathespiele. Virus-Buster, lässt sich laut Beschreibung so ähnlich wie Pac Man spielen. Hört sich schonmal gut an. Doch dann der Schock: Warscheinlich das langweiligste Game aller Zeiten.”

Virus-Buster lässt sich echt so ähnlich, wie Pac Man spielen. ”So ähnlich”, da es geschätze 1000mal schlechter ist. Es lässt sich ungefähr so zusammenfassen: Du, eine Antivire musst Items einsammeln und Viren töten. Dabei hat man einen merkwürdigen Typen, mit dem man die Items, in Form von PC`s, CD`s, usw., die man auf dem jewaligen Level sammeln muss um Punkte zu bekommen und um weiterzukommen. Dabei können einen von Computer gesteuerte Monster( Viren) *natürlich* über den Weg laufen und einen zu Asche verwandeln. Die kann man nur vertreiben indem man sie aufrisst. Dafür braucht man nur Virenschutz, der im Spiel rumliegt, und einen Rot glühen lässt. So kann man einfach in die Monster reinrennen und sie verschwinden.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz