Neue SSDs von Intel: SLC-Flash für Profi-Anwendungen

Flavio Trillo
3

Chip-Riese Intel präsentiert neue SSD-Modelle aus der Kategorie “Für gut betuchte Geschwindigkeits-Fanatiker und Server-Betreiber”. Unter dem Codenamen Ramsdale sollen die Laufwerke mit 200 und 400 Gigabyte Kapazität erscheinen. Dabei kommt die SLC-Technologie zum Einsatz, die für schnellere Lese- und Schreib-, sowie ausgeprägte Geldbeutel-Zugriffe sorgt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen MLC (Multi-Level-Cell) SSDs, in denen jede Speicherzelle mehr als ein Bit aufnimmt, passt in jede Zelle eines SLC (Single-Level-Cell) Moduls nur ein einziges Bit. MLC Laufwerke sind aus diesem Grund zwar im Vergleich günstiger, weil auf jeden herzustellenden Speicherchip mehr Daten passen. Gleichzeitig verfügen SLC SSDs aber über eine längere Lebensdauer.

Bis zu 100.000 Schreibzyklen sind mit dieser Art von Speicher möglich. Außerdem dürften die Laufwerke das Potential des SATA 6GB/s Anschlusses voll ausschöpfen. Etwa 600 Megabyte pro Sekunde Übertragungsgeschwindigkeit ließen sich so erreichen. Diese Vorzüge haben aber auch ihren Preis: Mehr als 1.000 US-Dollar, so schätzen die Kollegen von Hardmac.com. Intel wird sein Angebot also vornehmlich an professionelle Anwender richten, die ein SSD-Laufwerk benötigen, das schneller ist als alles, was aktuell auf dem Markt zu finden ist.

Weitere Themen: Intel

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz