Mit Maus-Bungees verhält es sich ein wenig wie mit mechanischen Tastaturen: Erst erschließt sich der Sinn dem Neuling nicht, hat man sie jedoch einmal in Verwendung, möchte man in der Regel nicht mehr darauf verzichten. Wir verraten euch, wieso Mouse-Bungees eine tolle Erfindung sind, da sie die Bedienung des PCs erleichtern – und welche Geräte sich besonders zur Anschaffung lohnen.

Maus-Bungees: Luxus für den Schreibtisch im Überblick

Maus-Bungees: Wofür sind die Kabelhalter eigentlich gut?

Ein Maus-Bungee besteht in aller Regel aus Kunststoff oder Metall. Wichtige Eigenschaft ist der längliche Arm aus weichem Gummi oder Hartplastik, in welchen das Mauskabel eingespannt oder -klemmt wird.

maus-bungee2
Ein Maus-Bungee bietet einige Vorteile:

  • Das Mauskabel liegt nicht mehr im Weg oder verheddert sich an anderen Kabel oder Objekten auf dem Schreibtisch.
  • Der Schreibtisch sieht wesentlich ordentlicher aus.
  • Hinzu kommt, dass Kabel, die über den Tisch bewegt werden, sehr viel Staub aufsammeln und häufiger gereinigt werden müssen. Dies ist mit einem Maus-Bungee wesentlich unproblematischer.
  • Ein herunterrutschen des Kabels vom Schreibtisch wird so ebenfalls verhindert. Rutscht das Mauskabel herunter, muss man in der Regel etwas kräftiger ziehen um die Maus nach hinten zu bewegen. Dies wird vor allem von Spielern als nervend empfunden.

Ein Mouse-Bungee wird aus einer Art Bodenplatte unter größerem Unterteil befestigt. An der Unterseite findet sich dabei meist ein rutschfestes Material wieder, damit das Bungee auf dem Schreibtisch nicht hin- und herwandert.

Im oberen Teil ist ein Arm befestigt, der meist mehrere Zentimeter misst und in den das Kabel eingespannt werden kann. Es wird dabei so angebracht, dass mit der Maus das komplette Mauspad „befahren“ werden kann, ohne dass das Kabel Schlaufen bildet oder sich spannt.

Besonders Computer-Spieler setzen solche Hilfsmittel gerne ein, um zu verhindern, dass das Kabel im Weg liegt oder hinten vom Tisch rutscht und so die Bewegungsfreiheit einschränkt.

Darum lohnt sich eine mechanische Tastatur (Video)
201.018 Aufrufe

Mouse-Bungees für jeden Einsatzzweck: Kaufempfehlungen

Auch wenn es sicherlich keine Raketenwissenschaft ist, ein Maus-Bungee herzustellen, einige Dinge muss man dabei auf jeden Fall beachten. So ist es wichtig, dass die Kabelführung gut funktioniert und auch auf die typischerweise etwas dickeren Mauskabel ausgelegt ist. So gibt es zwar , dieses können wir euch allerdings nicht uneingeschränkt empfehlen, da die Kabelführung hier lediglich auf dünne Kabel ausgelegt ist.

Lioncast MB10 auf Amazon *

Möchte man das Maus-Bungee gleichzeitig als USB-Hub verwenden können, kann man ruhigen Gewissens auf das zurückgreifen. Vier USB-Ports bringt das Bungee mit. Der Kabel-Arm könnte allerdings dem einen oder anderen Nutzer etwas zu weich sein – dafür leuchtet der HUB blau! Wir selbst haben das MB10 selbst im Gebrauch und sind sehr zufrieden damit.

maus-bungree-lioncast

maus-bungee2
Wenn es kein USB-Hub auf dem Schreibtisch sein muss – oder man bereits einen hat – kann man auch auf ein etwas edler aussehendes Modell zurückgreifen. Das Zowie-CAMADE-Bungee sieht schick aus und konnte uns auch im Praxistest überzeugen. Die Kabelführung klappt damit sehr gut – besonders der lange Arm hat uns gefallen.

Zowie Camade auf Amazon *

 

Schnell und Einfach: Der Gaming-Maus-Guide
65.850 Aufrufe

Noch mehr Hardware-Kauftipps findet ihr hier:

Programmierbare Gaming-Maus LM20 von Lioncast bei Amazon *

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link