WD My Passport Studio: Kleine Festplatte mit kleinem Display

Tizian Nemeth
5

Eine Festplatte für Videos, eine für Fotos und eine für sonstige Daten – da verliert man schnell mal den Überblick. Mit den neuen My Passport Studio-Platten von Western Digital aber kann man aus einem solchen Konvolut dank elektronischer Etiketten immer die richtige fischen. Auf der Vorderseite der Festplatte zeigt ein Display einen frei wählbaren Namen und die noch verfügbare Speicherkapazität an.

Das Gehäuse der Festplatte ist 1,8 Zentimeter hoch und misst an den Kanten 12,6 zu 8,1 Zentimter. Im Inneren findet sich entweder eine Festplatte mit 320 Gigabyte oder eine mit 640 Gigabyte Speicherplatz, die Daten tauscht die 180 Gramm leichte Festplatte mit dem Mac über eine Firewire 800- und USB-2.0-Schnittstelle aus. Sie ist bereits in HFS+-formatiert.

Die Anzeige funktioniert auch dann, wenn die Festplatte nicht an den Mac angeschlossen ist. Entlehnt hat Hersteller WD die Technik von den Modellen der My Book Studio Edition.

Entscheidet man sich für das Modell mit 320 Gigabyte, muss man 115 Euro berappen. Das größere Modell schlägt mit 180 Euro zu Buche.


Externe Links

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz