MadeInGermany - AutoNOMOS Labs lässt Roboter-Auto durch Berlin fahren

Holger Blessenohl

Wer in letzter Zeit durch die Berliner Innenstadt flaniert ist, könnte vielleicht den oben gezeigten VW Passat Variant gesehen und sich etwas über die seltsamen Aufbauten gewundert haben. Vielleicht hat der- oder diejenige dann auch noch kopfschüttelnd zur Kenntnis genommen, dass der Fahrer ziemlich entspannt hinter dem Steuer sitzt und nicht einmal vor Kurven Anstalten macht, die Hände aufs Lenkrad zu legen. Das ist auch gar nicht nötig, denn das Auto fährt von ganz allein.

MadeInGermany - AutoNOMOS Labs lässt Roboter-Auto durch Berlin fahren

Bei dem VW Passat Variant handelt es sich um ein “fahrerloses Auto mit neuartiger Antriebstechnologie”. Diese versteckt sich zum größten Teil im Kofferraum und wird assistiert von verschiedenen Sensoren. Die wichtigsten sind ein GPS-System, mit dem das autonome Auto die gegenwärtige Position erkennt, und verschiedene Laserscanner, mit denen die aktuelle Verkehrssituation analysiert wird. Hinzu kommen ein Beschleunigungssensor, ein Gyroskop und ein Wärmesensor, mit dem Tiere und Passanten schnell entdeckt werden können.

MadeInGermany (MiG) ist ein Projekt der FU Berlin, ähnliche Projekte gibt es auch in Japan und den USA (dort forscht Google an autonomen Fahrsystemen). Das hier gezeigte Auto wurde bereits 2007 auf dem Flugfeld Tempelhof in Aktion gezeigt, jetzt hat die Forschungsgruppe AutoNOMOS Labs das Auto aber erstmals einem Praxistest im echten Verkehr unterzogen. Dabei wurden sowohl einige Autobahnkilometer, als auch eine Fahrt mitten durch die Berliner Innenstadt realisiert. Probleme sind während der Probefahrt keine aufgetreten. Besonders stolz sind die Entwickler darauf, dass MadeInGermany alle 46 Ampeln korrekt erkannt und richtig reagiert habe. Problematisch wird es für das System allerdings, wenn Ampeln ausfallen. Das Lesen von Verkehrsschildern beherrscht das Roboter-Auto nämlich noch nicht, die geltenden Verkehrsregeln aller Straßen sind GPS-genau im System gespeichert.

Die Forscher sehen die Zukunft des PKW im autonomen Fahrbetrieb, bis es soweit sei, sollen aber noch ein paar Jahrzehnte vergehen. Bis dahin würden die gewonnenen Erkenntnisse eher in Fahrassistenzsysteme und Sicherheitslösungen für Autos mit Fahrer einfließen. Wie man sich in Zukunft ein Auto zur Beförderung holen soll, kann man in diesem Video sehen:

Was haltet Ihr von selbstständig fahrenden Autos? Würdet ihr die gewonnene Zeit nutzen, um Forza zu zocken oder Bürokram zu erledigen? Oder wollt ihr lieber selber fahren? Schreibt Eure Comments.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz