Moskau - Porno auf einer Werbeleinwand

Leserbeitrag

In der Hauptstadt Russlands hat sich in der vergangenen Nacht, von Donnerstag auf Freitag, etwas seltsames ereignet. Hacker haben einen Angriff auf eine Werbeleinwand vorgenommen und einen Porno reingesetzt. Als ob das noch nicht genug wäre, kam nach kurzer Zeit sofort Stau auf. Augenzeugen berichteten sogar von einem ”Open-Air-Pornokino”. Das ganze Spektapel dauerte 20 Minuten lang und wurde dann von Sicherheitsleuten abgeschaltet. Ob die Täter einfache Hooligans waren oder ob die Konkurrenz dahinter steckte ist ungewiss.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz