China - Online-Spiele fördern Kriminalität

Leserbeitrag
6

Der chinesische Sender CCTV hat vor kurzem eine Sendung mit dem Namen ”Confession of a Murderer – Focus on Pornography and Violence in Online Games” ausgestrahlt, die, wie es scheint, den Antrieb zur Kriminalität auf Online-Spiele schiebt.

Laut einer staatlichen Studie spielen rund 210 Milionen Chinese regelmäßig im Internet, was aus der Sicht des Senders ein äußerst gefährliches Hobby sein soll. In der Sendung sah man unter anderem auch einen Reporter, der sich in einem Jugendgefängnis wiederfand und berichtete, dass 80% der Insassen wegen Online-Spielen den Drang zur Kriminalität gefunden haben.

Morde, Drogenhandel und mehr… an allem Schuld sind die Online-Spiele. So der chinesische Sender CCTV.

Quiz wird geladen
Dagi-Bee-Quiz: Teste Dich - Wie gut kennst du Dagi wirklich?
Zum Start eine einfache Frage: Wie lautet der echte Name von Dagi Bee?

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz