99 Prozent der Haushalte können mit mindestens 1 MBit/s surfen

Hüseyin Öztürk
4

In Deutschland geht der Ausbau der Breitbandversorgung kontinuierlich weiter und nach einem Bericht der TÜV Rheinland zum Jahreswechsel 2011/ 2012 wird dieser auch deutlich zügiger ausgebaut als vorher. Demnach steht rund 99 Prozent der deutschen Haushalte eine Internetverbindung mit mindestens 1 MBit/s zur Verfügung.

99 Prozent der Haushalte können mit mindestens 1 MBit/s surfen

In der Pressemitteilung,die das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) veröffentlicht hat, heißt es, dass man bis 2014 für 75 Prozent aller Haushalte einen Breitbandanschluss mit mindestens 50 MBit/s bereit stellen möchte. Heute können rund 48 Prozent der Haushalte mit einem entsprechenden Anschluss versorgt werden. Laut dem Bericht soll man einen Zuwachs von fast acht Prozentpunkten erreicht haben. Auch der Ausbau in ländlichen Gebieten soll weiter voranschreiten. Demnach soll seit Anfang 2012 rund 92 Prozent der 4,2 Millionen Haushalte in ländlichen Gebieten der Zugang zu Breitbandanschlüssen mit mindestens 1 MBit/s zur Verfügung stehen.

Nach den Angaben des Berichts haben zum jetzigen Zeitpunkt 99,9 Prozent aller Haushalte in deutschen Städten Zugang zum Internet mit mindestens 1 MBit/s. In ländlichen Gebieten sind es 92, 6 Prozent. Aufgeteilt nach Bundesländern sind die Differenzen dann schon etwas höher. Nicht weiter verwunderlich ist, dass die Bundesländer Berlin, Hamburg und Bremen mit 99,9 Prozent die Liste anführen. Danach folgen mit 99,5 bzw. 99,4 Prozent NRW und das Saarland. Schlusslicht mit 96,3 Prozent ist Brandenburg. Alle Ergebnisse des Berichts stehen auf der Webseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) in einem PDF-File zur Verfügung.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz