Haha, Porno-USA

von

Wer stellt all die Pornos ins Netz? Irgendwelche unbekannten Betreiber aus irgendwelchen unbekannten kleinen Ländern mitten in den Ozeanen? Falsch! Unser heutiges „Betthupferl“...:

Da schau an: Import-Meister bei privaten Daten (PRISM...), Export-Meister in Sachen Pornografie: die USA. Gerade die, die sich in manchen Teilen (ja, nicht unbedingt während des Spring Break) so prüde geben, hosten mehr als die Hälfte aller Seiten mit pornografischen Inhalten!

Die Infografik von statista zu der Studie von Metacert:

Der Studie zur Folge werden 4,2 Millionen Domains mit 428,3 Millionen Einzelseiten in den USA gehostet. Da haben wohl alle Vorschriften und ethischen Maßregelungen nichts genützt. Ich kann die Schadenfreude von Nelson aus den Simpsons bis in unser Büro hören: Haha!

Deutschland ist mit 80.649 Domains weit, weit abgeschlagen auf Platz 4 (1 Prozent). Holla, unsere kleinen Nachbarn und Freunde unter dem einen Fußballgott – die Niederlande – schaffen es mit 26 Prozent auf Platz 2. In dieser Tabelle überlassen wir ihnen den Vizetitel gerne.

Sprechen wir nur nicht darüber, wo diese Seiten aufgerufen werden. Da liegt nämlich Deutschland an der Spitze.

Siehe Artikel auf stern.de vom 31.07.2013, beziehungsweise folgende Grafik von statista:

Haha, Porno-Deutschland.
Gute Nacht!

Weitere Betthupferl:


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz