Bit und Byte - Was ist der Unterschied?

Thomas Kolkmann

Bits und Bytes begleiten heutzutage unseren Alltag. Während der Internet-Anbieter mit einer Datenübertragung von „bis zu 100 Mbit/s“ wirbt, ist im neuen Laptop eine SSD-Festplatte mit 512 Gigabyte verbaut – aber was genau ist der Unterschied zwischen Bit und Byte?

Bit und Byte – Der Unterschied

Das Wort Bit ist die englische Abkürzung für Binary Digit. Das bedeutet übersetzt Binärziffer, also eine Informationseinheit, welche nur zwischen den beiden Zuständen 1 (An) und 0 (Aus) unterscheiden kann. Ein Bit ist dabei gleichzeitig die kleinste Informationseinheit eines Computers.

Da ein Computer natürlich weit mehr darstellen muss, als nur Einsen und Nullen, damit der Mensch ihn versteht, werden mehrere Bits zu einem Byte zusammengefasst. 1 Byte besteht dabei immer aus 8 Bits. Diese acht Bits können jeweils den Zustand 1 (An) oder 0 (Aus) annehmen, was wiederum dem Byte die Möglichkeit gibt, insgesamt 256 (2^8) verschiedene Zustände anzunehmen. So können die binären Zustände in für Menschen lesbare Zeichen dargestellt werden.

Beispiel: Buchstaben im Binärcode

A = 01000001
B = 01000010
C = 01000011
...
Z = 01011010

Bit und Byte Unterschied Titelbild

Datentransferraten in Bit

Datentransferraten werden für gewöhnlich in Bits pro Sekunde gemessen. Bei der Geschwindigkeit der Internetverbindung, bei Übertragungen von Daten eines Speichermediums auf ein anderes oder Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von Festplatten, CDs etc. in Bits angegeben.

Um die Geschwindigkeit in Byte pro Sekunde umzurechnen, muss man die Bit-Angabe somit nur durch acht teilen (1 Byte = 8 Bit).

Beispiel: Maximale Download-Geschwindigkeit

16.000 kbit/s = 2.000 kbyte/s (ca. 2 Mbyte/s)
50 Mbit/s = 6,25 Mbyte/s
1 Gbit/s = 0.125 Gbyte/s (ca. 125 Mbyte/s)

Google Easter-Eggs: Die 11 lustigsten versteckten Funktionen

Speicherplatz in Byte

Die Speichergröße wird für gewöhnlich in Byte angegeben. Ein Kilobyte entspricht dabei 1000 Bytes. Ein Megabyte entspricht 1000 Kilobyte, ein Gigabyte entspricht 1000 Megabyte und ein Terabyte entspricht 1000 Gigabyte.

Häufig wird auch von der Zweierpotenz 1024 (2¹⁰) augegangen, wobei man hier strenggenommen von Kibi-, Mebi- und Gibibyte und nicht Kilo-, Mega- und Gigabyte sprechen muss. Die genaue Unterscheidung könnt ihr hier nachlesen: Gibibyte, Mebibyte, Kibibyte – Was soll das sein?

Die Größe des Speichers wird beispielsweise auf Festplatten, SD-Karten und DVD-Rohlingen angegeben, um zu zeigen, wie viel Daten auf dem jeweiligen Speichermedium Platz finden.

Abkürzungen von Byte und Bit

Bit
Abkürzung Byte Abkürzung
Kilobit kb, kbit Kilobyte kB, kbyte
Megabit Mb, Mbit Megabyte MB, Mbyte
Gigabit Gb, Gbit Gigabyte GB, Gbyte
Terabit Tb, Tbit Terabyte TB, Tbyte
Petabit Pb, Pbit Petabyte PB, Pbyte

Zur Unterscheidung zwischen Bit und Byte, werden die Einheiten eigentlich unterschiedlich abgekürzt. Dabei wird bei Bit ein kleines „b“ verwendet und bei Byte ein großes „B“. Leider wird dies jedoch häufig schnell übersehen oder verwechselt. Um sicher zu gehen, dass die Angabe korrekt verstanden wird, ist es deswegen ratsam, zumindest Bit oder Byte auszuschreiben – also kbit, Mbyte etc.

 

Weitere Themen: Ratgeber, SSD, Forschung und Wissenschaft , DSL

Neue Artikel von GIGA TECH