Filiago: Internet über Satellit [Informationen]

Marco Kratzenberg

Filiago bietet Internet über die Satellitenschüssel. Bei diesem 2-Wege-Satelliten-System ist das gleichzeitige Empfangen und Senden von Daten möglich. Hier findet ihr alle wissenswerten Informationen und einen Rat, auf was ihr achten solltet.

Internet via Satellit gibt es schon länger. Allerdings hatte das System immer eine entscheidende Schwäche: Während die Daten über die Satellitenschüssel empfangen wurden, wurde für das Senden weiterhin eine Telefonleitung gebraucht. Mit dem System von ist das nicht mehr nötig. Ihr braucht lediglich Strom zum Betrieb des speziellen Modems und könnt überall online gehen, wo ein Satellitenempfang möglich ist.

35
Filiago: Schnelles Internet über Satellit

Die Filiago-Tarife

Grundsätzlich wird bei Filiago zwischen Privat- und Businesstarifen getrennt. Die unterscheiden sich natürlich hinsichtlich der Preise und Leistungen. Generell gleich sind die Geschwindigkeiten, die – wie branchenüblich – mit einem vorangestellten „bis zu“ genannt werden. Bis zu 30.000 kbit/s beträgt die Downloadgeschwindigkeit und immerhin noch 2.000 kbit/s werden im Upload geschafft. Trotzdem sind die Businesstarife wesentlich teurer. Das wird unter anderem mit höheren Bandbreiten, einer festen IP-Adresse sowie erweiterten Supportleistungen begründet.

Die Filiago-Tarifübersicht

Tarif Upload- / Downloadtempo Transfervolumen inklusive Kosten pro Monat

Privattarife

Filiago 4.0 XS Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 5 GB Ab 19,95 Euro
Filiago 4.0 S Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 15 GB Ab 29,95 Euro
Filiago 4.0 M Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 20 GB Ab 34,95 Euro
Filiago 4.0 L Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 25 GB Ab 39,95 Euro
Filiago 4.0 XL Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 50 GB Ab 54,95 Euro
Filiago 4.0 Premium Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 100 GB Ab 69,95 Euro
Filiago 4.0 Premium Unlimited Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s unbegrenzt Ab 74,95 Euro

Businesstarife

Filiago 4.0 Backup Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 1 GB Ab 49,95 Euro
Filiago 4.0 S Business Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 10 GB Ab 64,95 Euro
Filiago 4.0 M Business Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 25 GB Ab 74,95 Euro
Filiago 4.0 L Business Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 50 GB Ab 139,95 Euro
Filiago 4.0 XL Business Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 100 GB Ab 249,95 Euro
Filiago 4.0 Premium Business Up 2.000 kbit/sDown 30.000 kbit/s 250 GB Ab 459,95 Euro

Worauf man bei Filiago-Tarifen achten muss

Wer sich die Tabelle ansieht, stößt bei den Filiago-Tarifen auf einen Begriff, den man sonst nur noch von Handytarifen kennt: Inklusivvolumen. Das bedeutet, dass im Abrechnungsmonat je nach Tarif nur eine gewisse Menge an Daten inklusive ist. Wird diese Datenmenge erreicht, so erfolgt eine Drosselung der Geschwindigkeit. Diese wird entweder nach Ablauf des Monats wieder aufgehoben – oder ihr zahlt einen festen Betrag für die nächste Einheit Datenvolumen.

Das bedeutet, dass man die Tarife zwar für seinen Internetverkehr nutzen, aber nach ein paar Downloads schon an die Grenzen stoßen kann. Die intensive Verwendung der VoIP-Telefonie dürfte bereits ein Risiko darstellen und das Fernsehgucken über Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime Video wird eher nicht zu empfehlen sein.

Eine Möglichkeit wäre natürlich, diese Art der Internetnutzung auf die „Filiago Freezone“ zu verlegen. In der Nacht, zwischen 23:00 und 5.00 Uhr bzw. 0:00 und 6:00 Uhr (Sommerzeit) wird der Datenverbrauch nicht angerechnet. Dicke Downloads, Datensicherungen in der Cloud und vielleicht auch den Filmdownload bei Netflix solltet ihr in diese Zeit legen.

Windows schneller machen: Die besten Tools

Welcher Satellit wird genutzt und wie muss man die Antenne ausrichten?

Filiago nutzt verschiedene Satelliten, wie etwa Hylas 2B. Dabei handelt es sich um einen kommerziellen Kommunikationssatelliten, der speziell für solche Zwecke wie etwa den Internet-Datentransfer in den Orbit gebracht wurde. Je nach Tarif werden unterschiedliche Satelliten angesteuert. Filiago PLUS verwendet Astra2Connect und AstraConnect und Filiago KA East verbindet sich mit EUTELSAT.

Das Unternehmen selbst empfiehlt, sich bei der Ausrichtung der Antenne auf einen Installations-Service zu verlassen. Das macht durchaus Sinn, da unter anderem Satelliten Verwendung finden, die nicht für einen TV-Empfang geeignet sind. Wer also weiterhin mit seiner Schüssel fernsehgucken will, sollte sich eine zweite Schüssel anschaffen und sie vom Profi ausrichten lassen. Prinzipiell ist die gleichzeitige Nutzung einer Satellitenschüssel für Internet und TV möglich. Allerdings ist dafür ein Erweiterungs-Set nötig und es müssen Filter montiert werden. Zum Set gehört unter anderem ein Universal TV-LNB, der für den Internetempfang über Hylas 2B auf 31,5° Ost einzustellen ist, während der TV-Empfang über Astra auf 19,2° Ost kommt.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Seid ihr mit eurer verfügbaren Bandbreite zufrieden?
Welche Bandbreite steht dir zur Verfügung?
Hat dir "Filiago: Internet über Satellit [Informationen]" von Marco Kratzenberg gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA TECH