Welcher Datentarif für mein iPad? (Update: Telekom im Apple-Store und Base-Tarife)

johanneseber

Wer das iPad mit UMTS-Unterstützung (3G) kauft, zahlt – im Vergleich zum reinen WLAN-iPad – nicht nur 100 Euro mehr bei der Anschaffung, er muss auch laufende Kosten für die Datenübertragung einkalkulieren. Da es für das iPad keine Exklusivbindung eines Mobilfunkpartners gibt (wie etwa die Telekom beim iPhone , wird so ziemlich jeder Mobilfunkanbieter Tarife offerieren. Welcher aber ist der passende? Obwohl das iPad in Deutschland noch nicht erhältlich ist (Verkaufsstart 28. Mai), beginnt es bereits jetzt unübersichtlich zu werden. Deshalb hier ein Überblick der aktuellen Angebote.

O2 und Vodafone haben es in den Apple-Store* geschafft. Wer dort ein iPad bestellt, kann zwischen diversen Tarifen der beiden Anbieter wählen und buchen.

Datentarife von O2 und Vodafone

(Update 12.05.: Jetzt ist auch die Telekom im Apple-Store vertreten. Zwei Tarife sind im Angeobt. Details Tarifen finden sich weiter unten im Text)

Auch T-Mobile jetzt im Apple-Store

Vodafone

Vodafone bietet zwei Tarife* an: einen für 19,95 Euro pro Monate mit 200 MB und eine Flatrate für 29,95 Euro pro Monat. Bis einschließlich Juli kostet die Flatrate lediglich 19,95 Euro. Allerdings ist dieser Tarif nur eine bedingte Flat: Ab drei Gigabyte wird die Übertragungsrate gedrosselt. Beim 200 MB-Tarif endet der Surfspaß via UMTS nach Verbrauch der Datenmenge. Nutzer können dann nur noch via WLAN ins Internet. Beide Tarife sind zum Monatsende kündbar.

O2

Die Tarife von O2* sind attraktiver als die von Vodafone. Es gibt drei zur Auswahl. Der 200 MB-Tarif kostet 10 Euro im Monat, die Flatrate 25 Euro. Dazwischen gibt es noch einen dritten Tarif: 1 GB für 15 Euro. Nach Verbrauch der jeweiligen Datenmenge werden alle drei Tarife  auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Sie lassen sich ebenfalls zum Monatsende kündigen.

Telekom

Die Telekom wollte nach eigenen Angaben ebenfalls im Apple Store vertreten sein. Apple werde dies in den nächsten Tagen korrigieren, twittert die Presseabteilung der Telekom.

Telekom Tarif für's iPad

Die Telekom bietet zwei Tarife für das iPad an:

Der Tarif Xtra Web’n’Walk Dayflat Special ist ohne Vertragsbindung und kostet 4,95 Euro pro Tag, an dem man UMTS auf dem iPad nutzt. Das Volumen ist auf  ein Gigabyte beschränkt. Der Tarif hat keine Mindestvertragslaufzeit. Daneben gibt es eine Flatrate mit dem Namen Xtra Web’n’Walk Monthly Flat Special. Dieser Tarif ist ebenfalls ohne Vertragsbindung und  kostet 34,95 Euro im Monat.

Für Handy-Nutzer, die aktuell über die Deutsche Telekom telefonieren, gibt es außerdem die Möglichkeit, einen Datentarif für das iPad hinzuzubuchen.

CombiCard Connect S

Dieser Datentarif taugt für Gelegenheitssurfer. Er kostet 2,95 Euro am Tag der Nutzung und beinhaltet 500 MB Datenvolumen. Eine Grundgebühr fällt nicht an.

CombiCard Connect M

Dieser Tarif kostet 19,95 Euro und bietet ein Datenvolumen von 300 MB. Hinzukommt kommt der  kostenlosen Zugang zu allen Telekom-Hotspots. Die Mindestlaufzeit beträgt 24 Monate. Der Tarif kann allerdings nur gebucht werden, wenn ein Mobilfunkvertrag mit einer Grundgebühr von mindestens 29,95 Euro besteht.

CombiCard Connect L

Dieser Tarif kostet 19,95 Euro und ist eine bedingte Flatrate. Nach Überschreiten des 3 GB-Datenvolumens wird die Übertragungsrate auf 64 kbit/s im Download und 16 kbit/s im Upload gedrosselt. Der kostenlose Zugang zu den Telekom-Hotspots ist ebenfalls inklusive. Dieser Tarif kann zu allen Complete-Tarifen, außer zum Complete XS, Complete 60 und dem Complete-S-Tarif der 1. Generation gebucht werden.

Simyo

Wer bei Simyo eine Micro-Sim bestellt, zahlt dafür 14,90 Euro. Die Karte enthält ein Startguthaben von 5 Euro (ab dem 31. Mai nur noch 3 Euro). Der Bestellprozess ist allerdings holprig. Wer die Micro-Sim (auch 3FF SIM genannt) bestellt, bekommt aus “technischen Gründen” zunächst die Bestätigung für die normale Sim. So jedenfalls ist es auf der Simyo-Seite zu lesen. Es wird dann auch zunächst eine normale Sim zugeschickt. Erst nach ein paar Tagen soll man die Micro-Sim erhalten, welche dann die normale Sim ersetzt.

Folgende Datenoption bietet Simyo an: Für 9,90 Euro kann man innerhalb von 30 Tagen bis zu 1 GB verbrauchen. Das Paket gibt es als Pre- und als Postpaid. Bei Prepaid verlängert sich die Laufzeit so lange, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Bei Postpaid verlängert sich die Laufzeit monatlich, so man nicht spätestens zwei Tage vor Ablauf der 30-tägigen Nutzungszeit kündigen muss.

Blau

Bei Blau kostet die Micro-Sim 12,90 Euro, inklusive eines Startguthabens von 10 Euro. Dazu können drei Datenpakete* gebucht werden: 100 MB, 1 GB sowie eine Datenflat. Die Datenmenge kann innerhalb 30 Tage verbraucht werden. Der Preis liegt bei den Datenpaketen bei 3,90 Euro beziehungsweise 9,90 Euro. Für die Datenflatrate verlangt Blau 19,80 Euro. Für das Surfen außerhalb der Datentarife werden 24 Cent pro MB berechnet.

By the way: Wer mal vergleichen möchte, was denn die Datentarife in anderen Ländern so kosten, finden bei Hardmac eine interessante Übersicht.

Base

Base, eine Tochter von E-Plus, bietet seit Freitag, 28. Mai 2010, ebenfalls eine Micro-Sim mit zwei Tarifoptionen* an. Der Tarif “Internet Handy Flat” kostet 10 Euro pro Monat. Ab einen Datenvolumen von 250 Megabyte wird die Übertragungsrate von UMTS- auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Für den doppelten Preis von 20 Euro erhöht sich beim Tarif “Internet Laptop Flat” das Datenvolumen auf fünf Gigabyte.

Um einen der beiden Tarife nutzen zu können, muss man den Base-Grundtarif “Mein Base” buchen. Denn gibt es ohne Grundgebühr oder Mindestumsatz, bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

Weitere Themen: Apple Store, Update