Der Axel Springer Verlag möchte schon beim Start des iPad in den USA dabei sein und bietet pünktlich zum 3. April eine eigene „Kiosk-App“ für elektronische Versionen seiner Zeitungen Welt, Welt Kompakt und Welt am Sonntag an. Der Verlag verspricht eine speziall ans iPad angepasste Darstellung und Navigation.

Zunächst sollen die iPad-Versionen der Zeitungen den herkömmlichen PDF-Ausführungen ähneln. Später möchte der Verlag auch die „besonderen multimedialen Möglichkeiten des iPad“ nutzen. Die Abonnement-Preise liegen bei monatlich 8 Euro für die Welt am Sonntag, 13 Euro für die Welt Kompakt und 30 Euro für die Welt.

Externe Links

* gesponsorter Link