Hamburger Abendblatt HD für das iPad

Marie van Renswoude-Giersch
5

Nach der Berliner Morgenpost und Die Welt bringt Axel Springer auch das Hamburger Abendblatt* als iPad-App heraus. In 24 Geschichten berichtet die App werktäglich über Hamburg, den Norden sowie Deutschland und die Welt. Hamburger Abendblatt HD ist momentan noch kostenlos. Später soll das Angebot 14,99 Euro im Monat kosten. Abonnenten der Print-Ausgabe bekommen für zusätzliche 3,99 Euro Zugang zur iPad-App.

Trotz regionalem Schwerpunkt auf Hamburg und den Norden bietet das Hamburger Abendblatt HD* auch Nachrichten aus dem Bereich Deutschland und die Welt. Ergänzt wird das Ganze durch Bilderstrecken und Videos. Ein wenig gewöhnungsbedürftig ist hier die Aufhebung von Ressorts. Stattdessen werden die Inhalte unter dem Motto “24 Stunden, 24 Geschichten” präsentiert. Öffnet man eine Ausgabe, erscheint zunächst eine Startseite mit der Vorschau zu einem Leitartikel sowie einem Link zum Inhaltsverzeichnis. Dieses besteht aus drei Zeilen mit den Überschriften “8 x Hamburg”, “8 x Der Norden” und “8 x Deutschland und die Welt”. Durch Wischen nach links und rechts kommt man zu den einzelnen Artikeln. Ruft man einen Artikel auf, kann dieser sowohl im Hoch- als auch Querformat gelesen werden. Während bei Letzterem der Artikel durch Fotos und Videos ergänzt wird, zeigt das Hochformat lediglich den Text und soll dadurch für mehr Lesefreundlichkeit sorgen. Dazu trägt auch bei, dass sich der Text mit zwei Fingern beliebig verkleinern und vergrößern lässt. Hier beide Ansichten im Vergleich:


Navigiert wird in der Hamburger Abendblatt App ansonsten sowohl horizontal durch einen einzelnen Artikel als auch vertikal, um zum nächsten Artikel zu gelangen. Möchte man zurück ins Inhaltsverzeichnis springen, muss man das Querformat wählen, da nur hier der entsprechende Link zu finden ist.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz