iPad: Autohalterung und Sitzkissen made in Germany

Sebastian Trepesch
16

Das iPad ist im Trend, Sitzkissen sind im Trend. Ein Dresdner Unternehmen zählte eins und eins zusammen – und entwarf ein Sitzkissen für das iPad. Wer dagegen sein Gerät schützen oder im Auto befestigen möchte, kann auf ein Berliner Produkt zurückgreifen.

Ein “Schutzhelm für das iPad” nennt es der Hersteller Fine Levels: tCase, eine Hülle aus leichtem, aber festen Aluminium. Das Produkt besteht aus 2 Schalen, die ineinander gesteckt werden und damit das iPad seitlich und hinten schützen, das Display liegt frei.

Um das iPad nicht zu zerkratzen, ist das tCase mit Neopren ausgekleidet. An der Rückseite kann ein Tischständer, ein Bodenständer oder eine flexible Autohalterung angebracht werden.  54,60 Euro zuzüglich 5 Euro Versandkosten kostet das tCase*, der Tischständer inbegriffen.

Farbeliebende Anwender kommen bei dem Boonbag* auf ihre Kosten: In 17 Farben bietet der Dresdner Hersteller eine Art Sitzkissen für das iPad an. Die Idee für das Produkt entstand zum Teil bei Bahnfahrten: “Wenn man das iPad länger benutzt, merkt man das Gewicht und die Größe schon sehr”, sagt Entwickler Carlo. “Regelmäßig musste ich nach 30 Minuten Bahnfahrt das iPad auf meinen Beinen ablegen und mich darüber lehnen, das ist auf Dauer ziemlich ätzend.”

Damit das iPad sicher auf dem Lederkissen hält, muss man eine Kletthalterung an das Gerät heften. Der Hersteller versichert jedoch, dass sie sich rückstandslos entfernen lässt und “tausendfach” angebracht und wieder abgezogen werden kann: Es hält durch Vakuum am iPad.

Boonbag* kostet 59 Euro, der Versand in Deutschland ist frei (Österreich: 3,90 Euro; Schweiz: 8,90 Euro).

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });