Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

iPad lässt Apples Retail-Sparte wachsen - neuer Store in London

Florian Matthey

Das iPad beschert auch Apples Retail Stores einen kräftigen Umsatzzuwachs. Der Analyst Charlie Wolf hat die Zahlen zusammengestellt: Im letzten Geschäftsquartal, das im Juni endete, ist der Umsatz um 72,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen. Derweil eröffnet am Samstag in London der bisher größte Apple Store Großbritanniens.

2,58 Milliarden US-Dollar hat Apple im Juni-Quartal mit der Retail-Sparte umgesetzt – mehr als Apples Gesamtumsatz in jeglichen Quartalen zwischen 1996 und 2004, wie der Needham-&-Company-Analyst Wolf feststellt. Dass das iPad eine große Rolle spielte, zeigt die Tatsache, dass der Umsatz abseits des Macs sogar um 106,3 Prozent zum Vorjahr wachsen konnte. 16,4 Prozent des Gesamtumsatzes stammt weltweit mittlerweile aus Apple Stores, die Wolf lange Zeit als viertes Stuhlbein des Unternehmens ansah – neben iPod, iPhone und Mac. Diese Rolle habe mittlerweile das iPad eingenommen, die Einzelhandel-Sparte bleibe für Apple aber sehr wichtig.

Die neue Filiale in London ist mit der Lage am Covent Garen wie gewohnt prominent platziert. Die Website Electric Pig zeigt erste Bilder des neuen, bisher noch hinter Glastüren verschlossenen Stores.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz