iPhone: Cisco verklagt Apple

Leserbeitrag
16

(Holger) Was am Dienstagabend bereits für Verwirrungen sorgte, ist nun ein Fall für kalifornische Richter: Der Netzwerk-Riese Cisco verklagt Apple, aufgrund der Markenrechte am Namen "iPhone". Man habe sich zwar außergerichtlich einigen wollen, doch diese Verhandlungen sind bislang ohne Resultat verlaufen.

iPhone: Cisco verklagt Apple

Wie Cisco in der Pressemitteilung bekannt gab, hat Apple bereits mehrere Male nach der Erlaubnis gefragt, den Namen verwenden zu dürfen. Daraufhin sei man auch Verhandlungen mit Apple eingegangen, die aber bislang anscheinend zu keiner Einigung geführt haben.

“Ohne Zweifel ist Apples neues Telefon sehr spannend, aber Apple darf den Namen nicht ohne vorherige Erlaubnis von uns verwenden”, so Cisco weiter.

Cisco ist seit 2000 Inhaber des Namens “iPhone” nachdem man den vorherigen Besitzer Infogear übernommen hat. Das erste auftauchen des Namens “iPhone” datiert zurück auf den 20. März 1996.

Wie heise online unter Berufung auf das Wall Street Journal schreibt, hat Apple die Klage als “lächerlich” bezeichnet. Die Bezeichnung iPhone werde weltweit von verschiedensten Unternehmen benutzt und damit seien die Markenrechte von Cisco angreifbar.

Weitere Details zu Apples iPhone findet Ihr in der RELATED STORY.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz