Apple-Patentantrag beschreibt iPhone-Spiel als Paintball-Alternative

Florian Matthey
16

Ein Apple-Patentantrag beschreibt, wie sich iPhone-Technologien für ein mit Paintball oder Laser Tag vergleichbares Augmented-Reality-Spiel einsetzen lassen. Die Spieler benutzen ihre Apple-Mobilgeräte, um sich in einem realen Raum zu jagen und virtuell zu beschießen.

Das Spiel könnte auf den Bewegungssensor, den GPS-Empfänger und die Kamera setzen, wobei die einzelnen iPhones über WLAN, Bluetooth oder den Mobilfunk-Chip miteinander kommunizieren, um Positions- und andere Daten auszutauschen. Der Spieler könnte dann auf dem iPhone-Display im Kamera-Bild ein Fadenkreuz sehen, um andere Teilnehmer anzugreifen.

Denkbar sei auch, das iPhone mit einer Spielzeugwaffe zu verbinden, um das Spiel noch realistischer erscheinen zu lassen.

Den Antrag haben Apple-Entwickler bereits im April 2009 eingereicht, das US-Patent- und Trademark-Amt hat ihn in dieser Woche veröffentlicht.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz