Display-Patent für Privatsphäre auf Knopfdruck

Katia Giese
11

Das klassische “Arbeiten am Bildschirm”, allein und am Schreibtisch, das war einmal. Privat und auch in vielen Berufen sind mobile Geräte beliebt und doch verhasst – denn immer bessere Displays offenbaren nicht nur dem Anwender, was sich auf dem Monitor abspielt und erteilen der Privatsphäre damit eine Absage. Ein neues Patent verrät nun, dass Apple an einer Lösung arbeitet und das Display auf Knopfdruck abriegeln will. Aufatmen für alle, die im Flugzeug gern private E-Mails schreiben.

Der gestern veröffentlichte Patentantrag beschreibt eine Technik, mit der sich die Richtung der Lichtstrahlen nach innen lenken lässt. Damit wird die Darstellung nur noch für den sichtbar, der direkt vor dem Gerät sitzt. Unliebsame Mitleser können hingegen nur noch ein schwarzes Display erkennen. Auf Knopfdruck lässt sich die Reichweite des Displays wieder in den Normalzustand versetzen. Das von Apple beschriebene Patent wäre auf allen Display-Geräten einsetzbar und schon heute für viele Anwender von iPhone, iPad & Co. eine praktische Ergänzung.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });