Jean-Michel Jarres Aerosystem: Der Synthesizer-Komponist und seine Klangröhre

Tizian Nemeth
7

Jean-Michel André Jarre, bekannt unter anderem für seine Synthesizer-Komposition Oxygène, präsentiert am Rande seiner Tournee 2010 sein Aerosystem. Dahinter verbirgt sich ein iPhone respektive iPod-Soundsystem, das aus einer 108 Zentimeter hohen Glasröhre besteht.

Im Inneren finden zwei 30 Watt-Lautsprecher und ein 60 Watt-Subwoofer ihren Platz. Über den integrierten 3,5 Millimeter Klinke-Anschluss kann man weitere externe Audioquellen anschließen und über die USB 2.0-Schnittstelle lassen sich auch MP3-Songs von Speichersticks abspielen.

Die Klangröhre soll ab Ende April erhältlich sein, Anwender haben die Wahl zwischen einer schwarzen oder silbernen Säule – unabhängig vom Äußeren kostet die Soundstation rund 800 Euro. Wer den Künstler und Schöpfer der Klangröhre live sehen möchte, hat dazu am Donnerstag, den 18. März in Nantes und zwei Tage später in Marseille Gelegenheit. Seine Tour durch Deutschland hat er bereits beendet.

Bild: DigitalTrends


Externe Links

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz