JFK: Filesharing, das Für und Wider der freien Dateien

von

Es gibt eigentlich alles im Internet umsonst. Musik, Filme, Software, Bücher — für nichts muss man bezahlen, wenn man das nicht möchte. Manchmal ist das im Sinne des Erfinders. In anderen Fällen eher nicht. Wir betrachten diese Woche das Thema Filesharing gleich aus mehreren Blickwinkeln.

JFK: Filesharing, das Für und Wider der freien Dateien

Kamal hat als Musiker und damit Inhalts-Ersteller, also mehr als nur „reiner Konsument“, eine interessante Sichtweise auf Filesharing. Wenn die Leute seine Musik hören, ohne dafür zu bezahlen ist das zwar ein wenig schade — aber nicht so schlimm.

Die Freude über die neuen Hörer überwiegt die Trauer über die entgangenen Einnahmen. Zumal viele von denen, die seine Musik herunterladen und dann die Platte nicht kaufen, sie ohnehin sonst nie gekauft hätten.

Andere sehen das natürlich ganz anders. Aber warum? Und wie seht ihr das? Findet ihr es in Ordnung, alles im Internet umsonst herunter zu laden? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare.

Uns kann man ab sofort übrigens auch  und hören. Außerdem gibt es natürlich den guten alten RSS-Feed und unsere Soundcloud-Präsenz.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz