JFK: Telekoms Volumentarife, Netzneutralität und Frust

von

Die Telekom heißt uns und euch herzlich willkommen in den 90er Jahren. Die Mode der Achtziger ist schon fast wieder out, höchste Zeit, die nächste Dekade wieder aufleben zu lassen. Neben Buffalos und abstrusen Frisuren holt uns auch der Volumentarif wieder ein.

JFK: Telekoms Volumentarife, Netzneutralität und Frust

Wir versuchen, euch die Bedeutung der neuen Volumentarife der Telekom ein wenig zu erläutern. Dabei gehen wir auf das Konzept der Netzneutralität ein und erklären, warum die jüngst angekündigte DSL-Drosselung so gefährlich ist. Übrigens: Eine Sprecherin der EU-Kommissarin für „Digitale Agenda“, Neelie Kroes, wollte auf unsere Anfrage keine Stellungnahme zu den Plänen der Telekom abgeben. Die Kommission arbeite an einem Report zu Netzneutralität, der im Laufe des Jahres veröffentlicht werde.

Wir wollen von euch wissen, was ihr von den neuen Volumentarifen haltet. Vielleicht findet ihr sie ja sogar gut. Wechselt ihr den Anbieter, oder schränkt ihr lieber euer Surfverhalten ein, sofern notwendig? Unsere Diskussion wird in den Kommentaren fortgeführt.

Den im Podcast erwähnten Artikel aus der c’t 8/2011 findet ihr bei heise.de. Für einen schnellen Überblick, welche Internetanbieter in Deutschland „drosseln“, hat René Hesse die Seite werdrosselt.de ins Leben gerufen. Dort fasst er kurz zusammen, welche Unternehmen wie den durch sie laufenden Internetverkehr regulieren.

Vodafone hat inzwischen den Meldungen von netzpolitik.org widersprochen. Ein Sprecher erklärte gegenüber der Süddeutschen Zeitung: „Wir verfolgen keine Pläne, DSL-Volumengrenzen einzuführen.“ Markus Beckedahl beharrt auf der Validität seiner Quelle und bezeichnet das Dementi als „halbherzig“.

Vorerst sieht es also so aus, als sei die Telekom mit ihrer Drossel-Wut allein auf weiter Flur. Begleitet nur von einem scheuen Kabel Deutschland, wo man lediglich den Filesharing-Verkehr nach 10 GB pro Tag einschränkt.

Unsere Apps der Woche:

Uns kann man übrigens auch  und hören. Außerdem gibt es natürlich den guten alten RSS-Feed und unsere Soundcloud-Präsenz.

Weitere Themen: telekom


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz