Jugendschutz - Jugendschutz in Großbritannien bricht zusammen

Leserbeitrag

In Großbritannien wurde im Rahmen der Umstellung vom 1984 aufgestellten Jugendschutzgesetzes ”Video Recordings Act” auf das neuere PEGI-System bekannt, dass das erlassene Gesetz niemals zur europäische Kommission weitergeleitet wurde und somit, rein rechtlich gesehen, 25 Jahre keine Gültigkeit hatte.
Theoretisch ist es nun Minderjährigen erlaubt Videospiele zu erwerben, die eigentlich erst für Erwachsenen zugänglich sein sollten. Die Regierung hat bereits angekündigt zu handeln und so wird es trotz mangelnden Gesetzes Minderjährigen nicht möglich sein Spiele, die erst ab 18 freigegeben sind, zu erwerben.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz