Online-Suizid - hunderte sahen mit

Leserbeitrag
47

In den USA hat sich ein 19-Jähriger vor laufender Kamera während eines WebCam-Chats umgebracht. Bevor er sich mit mehreren Tabletten selbst das Leben nahm machten sich die Chatbesucher über ihn lustig, ermutigten ihn sogar zum Selbstmord. Erst Stunden nachdem Abraham Biggs die Tabletten zu sich genommen hatte wurde die Webcam von der Polizei abgeschaltet, nachdem der Webseitenbetreiber informiert wurde und dieser daraufhin den Standort des Rechners ausfindig machte um die dortigen Beamten alarmieren zu können. Es ist zwar nicht bekannt, wie viele User diesen Video-Chat besuchten, doch waren an diesem Tag etwa 672.000 Besucher auf der Website.
Einige der Beobachter meinten es sah so aus als ob Biggs einfach nur schliefe und rissen stattdessen Witze über ihn.
Dies war jedoch nicht der erste Selbstmord vor einer Webcam, so gab es schon Fälle in denen sich jemand erhängte und sich ein anderer sogar in den Kopf schoss.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz